Tim Leibold neuer Kapitän des HSV, Heuer-Fernandes zurück im Tor

Hamburg - Abwehrspieler Tim Leibold (26) ist neuer Kapitän des HSV! Der Linksverteidiger wurde von Trainer Daniel Thioune zum Nachfolger von Aaron Hunt bestimmt.

Der neue HSV-Kapitän Tim Leibold (m.) im Trainings-Zweikampf mit Amadou Onana (l.).
Der neue HSV-Kapitän Tim Leibold (m.) im Trainings-Zweikampf mit Amadou Onana (l.).  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Neuzugänge Klaus Gjasula und Toni Leistner wurden als Leibolds Stellvertreter benannt. Torhüter Tom Mickel und Mittelfeldmann David Kinsombi komplettieren den fünfköpfigen Mannschaftsrat.

"Er hat eine gute Saison gespielt und viele Torvorlagen gegeben. Sein Wort hat Gewicht in der Mannschaft. Tim Leibold wird ein guter Kapitän sein", begründete Thioune seine Entscheidung für Leibold. 

In Gesprächen mit Hunt habe dieser ihm zu verstehen gegeben, dass er für das Kapitänsamt nicht mehr zur Verfügung stehe. 

"Wir kennen Aarons Qualitäten, er wird sich aber auch so einbringen", sagte der vom VfL Osnabrück gekommene Trainer über den 34-jährigen Spielmacher.

Zudem gab Thioune einen Tag vor dem DFB-Pokalspiel am Montag (18.30 Uhr) bei Dynamo Dresden bekannt, dass Daniel Heuer Fernandes zumindest im Pokalspiel als Nummer eins in die Saison starten wird. 

Der 27-Jährige war auch in der vergangenen Saison über weite Strecken Stammtorhüter bei dem Zweitligisten. Gegen Ende der Spielzeit wurde er aber auf Weisung des damaligen Chefcoaches Dieter Hecking von Julian Pollersbeck abgelöst. 

Dieser ist unter Thioune nun nur noch Schlussmann Nummer drei (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0