HSV-Coach Thioune hat klares Ziel: "15.30 Uhr. Bundesliga."

Hamburg – Trainer Daniel Thioune (46) sieht in der Entwicklung der Mannschaft des Hamburger SV auch die Möglichkeit zu eigener Reife.

Daniel Thioune (46) ist neuer Trainer beim HSV.
Daniel Thioune (46) ist neuer Trainer beim HSV.  © Axel Heimken/dpa

Durch seine Verpflichtung beim Fußball-Zweitligisten gab es "für mich die Chance, selbst ein Stück zu wachsen. Ich brauche da niemandem etwas vorzumachen, die Herausforderung Hamburger SV ist groß. Es kann der nächste Schritt sein", sagte Thioune in einem Interview mit Hamburger Zeitungen (Freitag). "Ich komme aus meiner Wohlfühloase heraus und tauche ein in die nächste Herausforderung."

Trotz der Abkehr des Vereinsvorstandes, als Ziel in dieser Saison die Rückkehr in die Bundesliga auszugeben, hat Thioune klare Vorstellungen: "15.30 Uhr. Bundesliga. Das möchte ich irgendwann erleben. Und ich habe das Gefühl, dass das hier möglich sein kann, denn der eingeschlagene Weg der Verantwortlichen überzeugt mich. Der HSV ist eine Chance, der nächste Schritt für mich." 

Thioune war vom VfL Osnabrück nach Hamburg gewechselt.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0