Hamburg nimmt bei Trauerfeier im Volksparkstadion Abschied von HSV-Idol Uwe Seeler

Hamburg - Mit einer Trauerfeier im Hamburger Volksparkstadion nimmt die Hansestadt am Mittwoch (14 Uhr/ARD und NDR) Abschied von Fußball-Ikone Uwe Seeler (†85).

HSV-Legende Uwe Seeler verstarb am 21. Juli im Alter von 85 Jahren. Am Donnerstag nimmt die Stadt Hamburg Abschied von dem Idol.
HSV-Legende Uwe Seeler verstarb am 21. Juli im Alter von 85 Jahren. Am Donnerstag nimmt die Stadt Hamburg Abschied von dem Idol.  © Axel Heimken/dpa

Der langjährige Torjäger und Präsident des Hamburger SV sowie Ehrenbürger Hamburgs war am 21. Juli im Alter von 85 Jahren in Norderstedt gestorben.

Am vergangenen Donnerstag war der DFB-Ehrenspielführer und ehemalige Nationalspieler in seiner Heimatstadt auf dem Ohlsdorfer Friedhof im engsten Familienkreis beigesetzt worden.

Unter den rund 1000 geladenen Gästen sind unter anderem Bundeskanzler Olaf Scholz (64) und Peter Tschentscher (56, beide SPD), Scholz' Nachfolger als Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt.

Der Hamburger SV will Energie sparen und stellt die Heizung aus
HSV Der Hamburger SV will Energie sparen und stellt die Heizung aus

Vier Trauerreden werden gehalten, darunter eine von Schauspieler Olli Dittrich (65), einem Freund der Familie.

Musikalisch umrahmt werden die Ansprachen mit Stücken, die Familie Seeler ausgesucht hat. Star-Pianist Joja Wendt (58) ist dabei wie auch der Seemannschor Hamburg.

Die Trauerfeier für den Hamburger Ehrenbürger wird in der Heimspielstätte des HSV, dem Volksparkstadion, stattfinden.
Die Trauerfeier für den Hamburger Ehrenbürger wird in der Heimspielstätte des HSV, dem Volksparkstadion, stattfinden.  © Daniel Reinhardt/dpa

Der Einlass ins Stadion erfolgt ab 12.30 Uhr, die Trauerfeier beginnt um 14 Uhr.

Titelfoto: Fotomontage: Daniel Reinhardt/dpa, Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema HSV: