Nach dem HSV: Schweinsteiger und Hecking wieder vereint

Hamburg/Nürnberg - Ex-HSV-Co-Trainer Tobias Schweinsteiger (38) wechselt zum 1. FC Nürnberg und wird einer der Assistenten des neuen Cheftrainers Robert Klauß (35).

Dieter Hecking (55, l.) und Tobias Schweinsteiger (38, r.) arbeiten nun beim 1. FC Nürnberg zusammen.
Dieter Hecking (55, l.) und Tobias Schweinsteiger (38, r.) arbeiten nun beim 1. FC Nürnberg zusammen.  © Fotomontage: Robert Michael/dpa-Pool/dpa, Oliver Killig/zb/dpa

Dort trifft Schweinsteiger auch wieder auf seinen früheren Chefcoach Dieter Hecking (55). Die beiden arbeiteten bereits in der vergangenen Zweitliga-Saison beim Hamburger SV zusammen. Hecking ist seit kurzem Sportvorstand bei den Franken.

Der HSV hatte in der abgelaufenen Spielzeit zum zweiten Mal nacheinander als Tabellenvierter die Rückkehr in die Bundesliga verpasst. Daraufhin wurde Heckings Vertrag nach nur einem Jahr nicht verlängert. 

Schweinsteiger und Hecking-Nachfolger Daniel Thioune konnten sich auf eine Zusammenarbeit nicht einigen, so dass der ältere Bruder von 2014-Weltmeister Bastian Schweinsteiger ebenfalls die Hanseaten verließ.

In Nürnberg trifft Schweinsteiger auch auf Co-Trainer Frank Steinmetz und Videoanalyst Maurizio Zoccola. 

"Wir freuen uns, drei sehr gute Spezialtrainer in ihrem jeweiligen Bereich für uns gewonnen zu haben. Alle drei haben in ihrem letzten Verein schon nachgewiesen, dass sie auf einem hohen Niveau arbeiten können. Damit ist unser junges, dynamisches Trainerteam komplett", meinte Hecking.

Titelfoto: Fotomontage: Robert Michael/dpa-Pool/dpa, Oliver Killig/zb/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0