Jahresrückblick: Das passierte in den letzten 12 Monaten beim HSV!

Hamburg - Hinter dem HSV liegen ereignisreiche 12 Monate, viele Höhen und Tiefen. Die Corona-Pandemie, der verpasste Aufstieg, der perfekte Saisonstart - das waren die wichtigsten Ereignisse des HSV-Jahres!

Hinter dem Hamburger SV liegen ereignisreiche 12 Monate.
Hinter dem Hamburger SV liegen ereignisreiche 12 Monate.  © Daniel Bockwoldt/dpa

HSV schreibt deutsche Fußball-Geschichte

8. Februar: Als erster Verein in Deutschland darf der HSV in einem Pilotprojekt kontrolliert Pyrotechnik vor dem Spiel gegen den Karlsruher SC abbrennen.

Die Aktion soll ein Test sein, inwieweit Fans künftig auf das unkontrollierte Abbrennen von Feuerwerkskörpern im Zuschauerbereich verzichten werden.

0:2 gegen den FC St. Pauli im Stadtderby

22. Februar: Der Hamburger SV verliert auch das zweite Stadtderby der Saison in der 2. Bundesliga gegen den FC St. Pauli.

Mit dem verdienten 0:2 (0:2) muss der HSV zugleich einen herben Dämpfer im Kampf um den Aufstieg hinnehmen.

Veranstaltungsverbot in Hamburg

13. März: Nach einer am Vortag von der Gesundheitsbehörde veröffentlichten Allgemeinverfügung sind nun alle Veranstaltungen in Hamburg ab 1000 Teilnehmern verboten.

Auch die Spiele der 1. und 2. Bundesliga werden abgesagt.

Corona-Pause, verpasster Aufstieg und Hecking-Aus

Nach dem verpassten Aufstieg gehen der HSV und Trainer Dieter Hecking getrennt Wege.
Nach dem verpassten Aufstieg gehen der HSV und Trainer Dieter Hecking getrennt Wege.  © Christian Charisius/dpa

Streit eskaliert: Hoffmann muss gehen

28. März: Der HSV-Aufsichtsrat beurlaubt den Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann.

Sportvorstand Jonas Boldt und Finanzchef Frank Wettstein führen von nun an den Fußball-Zweitligisten.

Erstes Spiel nach über zwei Monaten

17. Mai: Der HSV nimmt mit einem 2:2 bei der SpVgg Greuther Fürth nach über zwei Monaten Corona-Pause wieder den Spielbetrieb in der 2. Bundesliga auf.

Erneutes Scheitern im Aufstiegsrennen

28. Juni: Wieder wird es nichts mit dem Bundesliga-Aufstieg des HSV.

Das letzte Saisonspiel gegen den SV Sandhausen verlieren die Hamburger peinlich mit 1:5.

Es bleibt nur Platz vier - und ein neuer Aufstiegsversuch in der nächsten Saison.

HSV und Trainer Hecking gehen getrennte Wege

4. Juli: Der nächste Trainer beim HSV nimmt seinen Hut. Dieter Hecking verlässt nach nur einem Jahr den Verein.

Nach dem verpassten Wiederaufstieg sehen beide Seiten die Trennung als beste Lösung.

Vorstellung von Daniel Thioune, Simon Terodde und Orthomol

Der HSV stellt Daniel Thioune (l.) als neuen Trainer vor und verpflichtet kurz darauf Torjäger Simon Terodde.
Der HSV stellt Daniel Thioune (l.) als neuen Trainer vor und verpflichtet kurz darauf Torjäger Simon Terodde.  © Montage: Axel Heimken/dpa, Markus Scholz/dpa

Daniel Thioune neuer Trainer

6. Juli: Nach Heckings Aus wird wird Daniel Thioune neuer Trainer beim Hamburger SV.

Der zu dem Zeitpunkt 45-Jährige kommt vom Liga-Rivalen VfL Osnabrück.

Verpflichtung von Simon Terodde

20. August: Der Hamburger SV verpflichtet Simon Terodde vom 1. FC Köln.

Der 32-Jährige gilt als Zweitliga-Experte und wurde bereits mehrmals Torschützenkönig in der 2. Liga.

Neuer Hauptsponsor

11. September: Das ernährungsmedizinische Unternehmen Orthomol wird der neue Hauptsponsor des HSV.

Orthomol folgt auf die Fluggesellschaft Emirates, die seit 2006 Trikotsponsor war.

Stadt Hamburg kauft das Stadion-Grundstück

16. September: Die Stadt Hamburg kauft dem HSV das 75.961 Quadratmeter große Grundstück ab, auf dem das Volksparkstadion steht.

Dafür kassiert der klamme Verein 23,5 Millionen Euro. Bis 2087 muss der HSV eine jährliche Pacht von 423.000 Euro an die Stadt zahlen.

Eklat um Toni Leistner, Startrekord und Verlängerung von Jonas Boldt

HSV-Profi Toni Leistner (l.) sorgt mit einem Fan-Angriff für Aufsehen und Sportvorstand Jonas Boldt verlängert seinen Vertrag.
HSV-Profi Toni Leistner (l.) sorgt mit einem Fan-Angriff für Aufsehen und Sportvorstand Jonas Boldt verlängert seinen Vertrag.  © Montage: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa, Axel Heimken/dpa

Abwehrspieler Toni Leistner nach Fan-Eklat gesperrt

18. September: Abwehrspieler Toni Leistner wird nach seiner Fan-Attacke für vier Spiele gesperrt.

Nach dem 1:4 bei Dynamo Dresden war der HSV-Profi von einem Fan heftig beleidigt worden und hatte diesen Fan tätlich angegriffen.

HSV mit Startrekord

24. Oktober: Noch nie war der HSV so gut aus den Startblöcken gekommen: Fünf Siege zum Auftakt einer Saison waren den Hamburgern seit Einführung der Bundesliga 1963 nicht gelungen.

Im sechsten Spiel gibt es ein Remis im Stadtderby gegen den FC St. Pauli (2:2).

Sportvorstand Jonas Boldt verlängert bis 2023

3. November: Der HSV verlängert den Vertrag mit Sportvorstand Jonas Boldt um zwei Jahre bis 2023.

Zuvor war Boldt mit einem Engagement bei der AS Rom in Verbindung gebracht worden.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0