Rückschlag für den HSV! Rothosen kommen in Nürnberg nicht über Remis hinaus

Nürnberg/Hamburg - Rückschlag für den Hamburger SV! Im Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg kamen die Rothosen nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus.

Der Nürnberger Sarpreet Singh (M.) kämpft mit dem Hamburger Moritz Heyer (r.) um den Ball.
Der Nürnberger Sarpreet Singh (M.) kämpft mit dem Hamburger Moritz Heyer (r.) um den Ball.  © Daniel Karmann/dpa

Die Tore im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg erzielten Fabian Nürnberger für den FCN (14.) und Torgarant Simon Terodde für die Hanseaten (33.).

HSV-Trainer Daniel Thioune hatte das Spiel zuvor als "Traditionsduell" betitelt (TAG24 berichtete). Beide Mannschaften standen sich zum 70. Mal gegenüber. In der 2. Liga gab es erst zwei Duelle, die der HSV klar gewann (4:0, 4:1).

Gegen träge beginnende Hamburger setzte sich der "Club" gut in Szene. Nürnberger traf beim ersten Schussversuch die Latte (10.).

Einen lehrbuchhaften Spielzug über Enrico Valentini und Robin Hack vollendete der Mittelfeldspieler wenig später dann mit dem 1:0 (14.).

Vom Spitzenreiter kam wenig, aber der HSV hat halt Terodde: Eine Hereingabe von Bakery Jatta spitzelte der Torjäger am kurzen Pfosten durch die Beine von FCN-Torwart Christian Mathenia ins Netz (33.).

Einen ähnlichen Spielzug hätte der Torgarant fast mit dem 2:1 abgeschlossen (59.). Die Chance zum Siegtor hatte auf der Gegenseite ebenfalls der Mittelstürmer, aber Manuel Schäffler scheiterte an HSV-Torwart Sven Ulreich (63.).

Durch das gleichzeitige 1:1-Unentschieden von Holstein Kiel beim FC St. Pauli dürfen sich die Rothosen trotz des Rückschlags auch weiterhin Tabellenführer nennen.

Die Startelf des Hamburger SV gegen den 1. FC Nürnberg

Die Anfangsformation des 1. FC Nürnberg gegen den Hamburger SV

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0