HSV bangt nach Training um Einsatz von Letschert

Hamburg - Der Hamburger SV muss im letzten Punktspiel der Saison in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den SV Sandhausen seine Abwehr möglicherweise erneut umbauen.

Timo Letschert setzt nach dem Spiel den Mundschutz auf. (Archivbild)
Timo Letschert setzt nach dem Spiel den Mundschutz auf. (Archivbild)  © Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa

Innenverteidiger Timo Letschert (27) verletzte sich am Donnerstag im Training am Knie und musste behandelt werden. 

Nach einer kurzen Pause versuchte es der Niederländer noch einmal, brach die Einheit dann aber ab, berichtete das Hamburger Abendblatt

Ob der 27-Jährige bis zum Heimspiel im Volksparkstadion am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) fit wird, blieb zunächst offen.

Für Letschert stand fortan Ewerton (31) in der A-Elf. 

Der Brasilianer könnte gegen Sandhausen nach längerer Zwangspause sein Comeback geben.

Zuletzt hatte der 31-Jährige im Februar in Aue (0:3) von Beginn an gespielt, sich aber nach 20 Minuten am Innenband verletzt.

Titelfoto: Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0