Wird der HSV vom Aufstiegsfluch eingeholt? Fünf Spiele in Folge ohne Sieg

Hamburg - Holstein Kiel wird zum Alptraum für den HSV. Wieder kein Sieg. Die Hanseaten waren das bessere Team. Doch die Tore fehlten. Ist das wieder der Aufstiegsfluch?

Trotz des engagierten Einsatzes von Moritz Heyer und Aaron Hunt (rechts) gab es nur einen Punkt gegen Kiel.
Trotz des engagierten Einsatzes von Moritz Heyer und Aaron Hunt (rechts) gab es nur einen Punkt gegen Kiel.  © Christian Charisius/dpa

Der Hamburger SV kann gegen seinen Angstgegner Holstein Kiel nicht gewinnen und verpasst im Wettrennen um den Aufstieg in die 1. Liga wichtige Punkte. Die überlegenen Rothosen trennten sich am Montagabend im Volksparkstadion von den Kielern mit 1:1 (1:1) und liegen mit 43 Punkten lediglich auf dem Relegationsrang.

Tabellenführer VfL Bochum (48) ist fünf Punkte entfernt, der Zweite Holstein Kiel drei Zähler. Die Kieler gingen durch Jae-Sung Lee (8. Minute) in Führung, Simon Terodde (23.) glich mit seinem 20. Saisontreffer aus. "Heute haben wir ein gutes Spiel gezeigt", sagte Terodde bei Sky. "Ich hatte noch eine Riesenchance. Das musste ein Tor sein."

Für die Hamburger ist es das fünfte sieglose Spiel in Serie. In der Rückrunde gelangen lediglich sieben Punkte in sieben Spielen.

HSV verzichtet nach Senatsentscheidung auf 2G-Regel bei Nürnberg-Spiel!
HSV HSV verzichtet nach Senatsentscheidung auf 2G-Regel bei Nürnberg-Spiel!

Der HSV muss aufpassen, dass ihn sein Trend nicht wie in den beiden Vorjahren den Aufstieg kostet.

Ist Holstein Kiel für den HSV ein Angstgegner?

HSV-Trainer Daniel Thioune hatte die bessere Mannschaft auf dem Platz.
HSV-Trainer Daniel Thioune hatte die bessere Mannschaft auf dem Platz.  © Christian Charisius/dpa

Auch wenn Trainer Daniel Thioune die Kieler nicht als Angstgegner sehen will, so haben sie in sechs Zweitliga-Duellen noch keinen Sieg (2 Niederlagen, 4 Remis) geschafft.

"Ich wüsste nicht, woher die Angst resultieren sollte", sagte der Coach. "Das ist ein glücklicher Punkt", sagte Kiels Kapitän Hauke Wahl. "Wir waren nicht die bessere Mannschaft, haben ein bisschen den Faden verloren."

Das Spitzenspiel der 2. Bundesliga hielt, was es versprach: schöne Kombinationen, rassige Torraumszenen, überraschende Aktionen. "Ich kann mit dem Vortrag meiner Mannschaft sehr gut leben", sagte HSV-Trainer Thioune.

HSV-Profis kehren ins Teamtraining zurück, dafür ein weiterer Stürmer erkrankt
HSV HSV-Profis kehren ins Teamtraining zurück, dafür ein weiterer Stürmer erkrankt

"Wir hatten Kiel und das Spiel unter Kontrolle." Allerdings schmerze der fehlende Sieg, gab er zu.

Dabei hätte der HSV nach Chancen gewinnen müssen. "Wir haben ein Topspiel gemacht", lobte Josha Vagnoman sein Team. "Ein Punkt ist besser als keiner."

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema HSV: