HSV-Trainer Dieter Hecking vor Heidenheim-Spiel: "Es geht um alles"

Hamburg - Für den Hamburger SV geht es am Sonntag um 15.30 Uhr beim Auswärtsspiel in Heidenheim um mehr als nur 3 Punkte. Vor dem 33. Spieltag liegt der HSV zwei Punkte vor dem direkten Konkurrenten und kann mit einem Sieg die direkte Aufstiegschance wahren (TAG24 berichtete)

HSV-Trainer Dieter Hecking feuert seine Mannschaft an.
HSV-Trainer Dieter Hecking feuert seine Mannschaft an.  © Christian Charisius/dpa-Pool/dpa

In der abschließenden Pressekonferenz unterstrich Trainer Dieter Hecking die besondere Ausgangslage: "So eine Situation gibt es sehr selten. Spannung bis zum letzten Spieltag". 

Trotz der schwachen Leistung der Mannschaft beim 1:1 gegen den VFL Osnabrück am Dienstag (TAG24 berichtete) sieht er seine Mannschaft für den Showdown gut gerüstet: "Bei uns herrscht eine Riesen-Vorfreude. Solche Spiele sind doch genau das, was man haben will".

Personaltechnisch kann der HSV dabei aus dem Vollen schöpfen, auch der zuletzt angeschlagene Jeremy Dudziak sei "voll belastbar". Trotz der Anspannung gehe es laut Hecking auch darum, das Spiel zu genießen. Mehr Druck sehe er durch den Zwei-Punkte-Vorsprung auch aufseiten des Gastgebers.

Nichtsdestotrotz müsse man sich ein Stück weit von der Erwartungshaltung in Hamburg freimachen, die es in dieser Form beim Gegner nicht gäbe.

Hecking: "In Heidenheim wird ein 0:0 hochgejubelt, bei uns bricht nach einem 1:1 die Welt zusammen".

Schlussendlich hänge es auch ein Stück weit von der Tagesform ab. Die Jungs müssten einfach ihre Leistung bringen. "Es geht um alles", so der 55-Jährige. 

Titelfoto: Christian Charisius/dpa-Pool/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0