HSV beweist in Braunschweig Moral, dreht 0:2-Rückstand und feiert großen Erfolg!

Braunschweig/Hamburg - Nächster Schritt in Richtung Bundesliga-Rückkehr: In einem torreichen Spiel bei Eintracht Braunschweig konnte der Hamburger SV die Hinrunde in der 2. Bundesliga als Tabellenerster abschließen. Mit einem 4:2 (1:2) gingen die Hanseaten am Samstag vom Platz.

Hamburgs David Kinsombi (M) jubelt nach seinem Tor zum 2:1.
Hamburgs David Kinsombi (M) jubelt nach seinem Tor zum 2:1.  © Swen Pförtner/dpa

Nach Gegentoren durch Felix Kroos (9. Minute) und Marcel Bär (42.) brachte David Kinsombi den HSV noch vor der Pause wieder heran (45.+2).

Torjäger Simon Terodde (51.), Sonny Kittel (59.) und erneut Kinsombi (65.) nutzten kurz nach dem Wechsel gleich drei schwere Fehler in der Braunschweiger Hintermannschaft.

Eine Halbzeit lang hatte sich der Aufsteiger mit konsequenter Abwehrarbeit gegen die Hamburger Überlegenheit gewehrt. Danach brach beim Tabellen-16. aber in weniger als 15 Minuten alles zusammen.

Die Rückrunde beginnt für den Aufstiegsfavoriten bereits am Dienstag mit einem Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellendritten Fortuna Düsseldorf mit vorerst fünf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Denn schon in den vergangenen sechs Spielen hatte das Team von Trainer Daniel Thioune 16 Punkte geholt und zuletzt noch einmal beim 5:0 gegen den VfL Osnabrück überzeugt.

Die Startelf des Hamburger SV

Die Aufstellung von Eintracht Braunschweig

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0