HSV empfängt ungeschlagene Nürnberger: Alle wichtigen Infos zur Partie

Hamburg - Traditionsduell! Der Hamburger SV empfängt am Sonntag (13.30 Uhr) den 1. FC Nürnberg im Volksparkstadion. TAG24 hat alle wichtigen Infos zur Partie zusammengefasst.

Szene aus dem Rückspiel der vergangenen Saison: HSV-Flügelflitzer Bakery Jatta (23, r.) kämpft gegen Nürnbergs Tim Handwerker (23) um den Ball.
Szene aus dem Rückspiel der vergangenen Saison: HSV-Flügelflitzer Bakery Jatta (23, r.) kämpft gegen Nürnbergs Tim Handwerker (23) um den Ball.  © Daniel Reinhardt/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

HSV: Heuer Fernandes - Gyamerah, David, Vuskovic, Leibold - Meffert - Kinsombi, Heyer - Jatta, Glatzel, Kittel

Nürnberg: Mathenia - Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker - Geis - Krauß, Tempelmann - Möller Daehli - Dovedan, Shuranov

HSV will nach Heimspiel gegen Kiel über Dauerkarten entscheiden
HSV HSV will nach Heimspiel gegen Kiel über Dauerkarten entscheiden

Die Bilanz

Die Bilanz spricht klar für den HSV: Von bisher 77 Partien konnten die Rothosen 41 gewinnen. Der Club triumphierte lediglich 19 Mal, dazu gab es 17 Remis.

Das letzte Duell

Das letzte Aufeinandertreffen fand am 32. Spieltag der vergangenen Saison statt. Die Hanseaten schossen die Nürnberger beim Debüt von Interimscoach Horst Hrubesch mit 5:2 aus dem Volksparkstadion.

Das Hinspiel im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg endete 1:1.

"Sehr variabler" HSV trifft auf "extrem druckvollen" 1. FC Nürnberg

HSV-Coach Tim Walter (45, r.) empfängt mit seiner Mannschaft den noch ungeschlagenen 1. FC Nürnberg mit Trainer Robert Klauß (36).
HSV-Coach Tim Walter (45, r.) empfängt mit seiner Mannschaft den noch ungeschlagenen 1. FC Nürnberg mit Trainer Robert Klauß (36).  © Fotomontage: Daniel Karmann/dpa, Carmen Jaspersen/dpa

Die Form

Die Hamburger haben nach dem schwachen Saisonstart die Kurve gekriegt. Zuletzt gab es einen 2:1-Erfolg gegen den SV Sandhausen, gefolgt vom 2:0-Sieg im Nordderby bei Werder Bremen.

Aber auch der FCN ist gut drauf und als einziges Team in der Liga noch ungeschlagen. Nach der Länderspielpause gab es ein 2:2 bei Tabellenführer SSV Jahn Regensburg sowie ein 1:0 gegen Aufsteiger Hansa Rostock.

Eklat bei HSV-Spiel: Rassismus, Fan-Engleisungen und Wurf-Attacke auf Linienrichter!
HSV Eklat bei HSV-Spiel: Rassismus, Fan-Engleisungen und Wurf-Attacke auf Linienrichter!

Das sagen die Trainer

HSV-Trainer Tim Walter (45) über Nürnberg: "Die Mannschaft spielt extrem druckvoll und aggressiv, sie jagen ihre Gegner förmlich. Gleichzeitig verfügen sie aber auch über eine große spielerische Komponente. Das ist eine gute Mischung, deshalb ist der FCN in dieser Saison auch noch ungeschlagen. Das wird für uns eine große Herausforderung."

FCN-Trainer Robert Klauß (36) über den HSV: "Der HSV agiert sehr variabel, in vielen verschiedenen Grundordnungen. Sie spielen mit viel Risiko und Mut. Sie haben klare Abläufe, davon aber sehr viele. Man kann in ihrem Spiel schon ein bisschen was herauslesen, aber die Frage ist, ob man es auch ausnutzen kann."

HSV-Linksverteidiger Tim Leibold und FCN-Keeper Christian Mathenia im Fokus

FCN-Keeper Christian Mathenia (29, l.) und Hamburgs Linksverteidiger Tim Leibold (27) treffen jeweils auf ihren Ex-Klub.
FCN-Keeper Christian Mathenia (29, l.) und Hamburgs Linksverteidiger Tim Leibold (27) treffen jeweils auf ihren Ex-Klub.  © Fotomontage: Timm Schamberger/dpa, Daniel Reinhardt/dpa

Diese Spieler fehlen

HSV: Stephan Ambrosius (22, Kreuzbandriss), Josha Vagnoman (20, Muskelsehnenriss im Oberschenkel), Tom Mickel (32, Schulter-OP), Sebastian Schonlau (27, Gelb-Rot-Sperre)

Nürnberg: Paul Besong (20, Rückstand nach Knie-OP), Florian Hübner (30, Reha nach Schulter-OP), Noel Knothe (22, U 21), Pascal Köpke (26, Rückstand nach Kreuzbandriss), Felix Lohkemper (26, Probleme im Hüft- und Leistenbereich), Linus Rosenlöcher (21, U 21), Manuel Schäffler (32, Rotsperre)

Player-to-watch

Für FCN-Keeper Christian Mathenia (29) und Hamburgs Linksverteidiger Tim Leibold (27) ist es eine besondere Partie: Mathenia hütete von 2016 bis 2018 das HSV-Tor, wechselte dann zum Club.

Leibold ging den anderen Weg und wechselte nach vier Jahren in Nürnberg 2019 zu den Hanseaten. Am Sonntag wird der 27-Jährige den gesperrten Schonlau zudem als Kapitän vertreten.

So viele Zuschauer dürfen ins Stadion

Für die Partie im Volksparkstadion sind bis zu 25.000 Zuschauer zugelassen. 600 FCN-Fans werden die Gäste unterstützen.

Titelfoto: Fotomontage: Daniel Karmann/dpa, Carmen Jaspersen/dpa

Mehr zum Thema HSV: