HSV geht im Test gegen den FC Midtjylland unter! Mehrere Spieler verletzt

Hamburg - Deutliche Niederlage! Der Hamburger SV ist im Testspiel gegen den FC Midtjylland mächtig unter die Räder gekommen. Die Rothosen unterlagen dem dänischen Tabellenführer mit 1:5 (1:4).

HSV-Coach Tim Walter sah eine deutliche Testspiel-Niederlage seiner Mannschaft gegen den FC Midtjylland.
HSV-Coach Tim Walter sah eine deutliche Testspiel-Niederlage seiner Mannschaft gegen den FC Midtjylland.  © Swen Pförtner/dpa

Die Gäste-Tore auf dem Trainingsplatz im Volkspark erzielten Pione Sisto zum 1:0 (7. Minute), Gustav Isaksen zum 2:1 (34.), Victor Lind zum 3:1 (35.), erneut Isaksen zum 4:1 (38.) und Junior Brumado zum 5:1. Bakery Jatta traf zwischenzeitlich zum 1:1 für den HSV (11.)

Coach Tim Walter setzte beim Test auf folgende Startelf: Johansson - Gyamerah, Schonlau, Vuskovic, David - Reis, Kittel, Jatta - Kaufmann, Wintzheimer, Meißner.

Den besseren Start erwischten die Gäste: Nach einem Fehlpass von Sebastian Schonlau gelangte das Leder zu Sisto, der nicht lange fackelte und HSV-Keeper Marko Johansson mit einem satten Schuss überwand (7.). Die Rothosen antworteten aber prompt: Assist-König Sonny Kittel fand mit seiner Flanke Jatta, der am zweiten Pfosten zum 1:1-Ausgleich einnickte (11.).

Hertha-Ekstase! Die Alte Dame siegt und verhindert den Abstieg, der HSV trauert
HSV Hertha-Ekstase! Die Alte Dame siegt und verhindert den Abstieg, der HSV trauert

Anschließend kamen die Hanseaten durch Mikkel Kaufmann (15./29.) zu guten Chancen, die Treffer fielen allerdings auf der anderen Seite: Erst erzielte Gustav Isaksen mit einem Traumtor das 2:1 für Midtjylland (34.), nur eine Minute später ließ Victor Lind das 3:1 folgen (35).

Wiederum nur drei Zeigerumdrehungen später sah Torwart Johansson alles andere als gut aus: Der 23-Jährige brauchte zu lange und schoss beim Klärungsversuch Isaksen an, von dessen Fuß der Ball zum 4:1 für die Gäste ins Tor prallte (38.).

Bitter: Nachdem Manuel Wintzheimer aufseiten der Hamburger bereits in der 26. Minute angeschlagen ausgewechselt und durch U-19-Spieler Elijah Krahn ersetzt worden war, verletzte sich Midtjylland-Profi Charles Rigos Matos kurz vor der Pause offenbar schwer und musste mit einem Golfkart vom Platz gefahren werden.

Startelf des Hamburger SV im Testspiel gegen den FC Midtjylland

Neuzugang Giorgi Chakvedatze kommt für Sonny Kittel in die Partie

HSV-Neuzugang Giorgi Chakvedatze feierte im Testspiel gegen den FC Midtjylland sein Debüt für die Rothosen.
HSV-Neuzugang Giorgi Chakvedatze feierte im Testspiel gegen den FC Midtjylland sein Debüt für die Rothosen.  © imago/Belga

Für die zweiten 45 Minuten tauschte Trainer Walter kräftig durch: Neuzugang Giorgi Chakvedatze, Maximilian Rohr, Miro Muheim und Moritz Heyer ersetzten Kittel, Robin Meißner, Ludovit Reis sowie Schonlau.

Torchancen waren im zweiten Abschnitt zunächst Mangelware, dafür gab es den nächsten Verletzten: Jan Gyamerah musste mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden, für ihn kam Youngster Faride Alidou (56.).

Zwei Minuten später erhöhte Brumado nach einem schnell ausgeführten Einwurf auf 5:1 für die Dänen (58.). In der Folge litt der Spielfluss unter den zahlreichen Wechseln auf beiden Seiten extrem. Nennenswerte Offensivaktionen gab es dementsprechend so gut wie gar keine mehr.

HSV nach Pleite in der Relegation am Boden: "Es ist schwierig, Worte zu finden"
HSV HSV nach Pleite in der Relegation am Boden: "Es ist schwierig, Worte zu finden"

Stattdessen gab es die vierte (!) verletzungsbedingte Auswechslung: Der gerade erst eingewechselte Paulinho musste aufseiten der Gäste vom Feld (71.). Viel mehr passierte nicht, es blieb bei der deutlichen 1:5-Pleite aus Sicht der Rothosen.

Nach der Länderspielpause geht es für die Hanseaten in der Liga am 6. Februar (13.30 Uhr) mit dem Spitzenspiel gegen den SV Darmstadt 98 weiter.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema HSV: