HSV schenkt auch gegen Osnabrück wieder Punkte her! So steigt man nicht auf

Hamburg - Schon wieder nur ein Unentschieden! Der Hamburger SV ist gegen Abstiegskandidat VfL Osnabrück nicht über ein 1:1 (1:0) hinausgekommen und tritt weiter auf der Stelle. 

David Kinsombi (l.) bereitete die HSV-Führung klasse vor, hatte aber wie seine Kollegen Probleme mit den bissigen Osnabrückern wie hier David Blacha.
David Kinsombi (l.) bereitete die HSV-Führung klasse vor, hatte aber wie seine Kollegen Probleme mit den bissigen Osnabrückern wie hier David Blacha.  © Axel Heimken/dpa

Die Tore im Volksparkstadion erzielten Martin Harnik zum 1:0 für Hamburg (35. Minute) und Moritz Heyer zum 1:1 für Osnabrück (57.).

Der Gastgeber legten gleich gut los und hatten durch David Kinsombi die erste Chance des Spiels, doch VfL-Keeper Philipp Kühn packte sicher zu (6.).

Davon abgesehen taten sich die Rothosen trotz gut 75 Prozent Ballbesitz schwer und kamen gegen die aufmerksame Osnabrücker Deckung selten entscheidend durch, weil die Gäste von Beginn an voll da waren.

Sie agierten griffig, zweikampfstark, diszipliniert und als echte Einheit. Dazu setzten sie auch Nadelstiche nach vorne - und hätten in Führung gehen müssen!

Der VfL spielte einen Angriff klasse aus, am Ende steckte Bashkim Ajdini auf die linke Seite zu Felix Agu durch, der quer in die Mitte passte, wo Assan Ceesay nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte - doch anstatt den rechten Fuß zu nehmen, entschied sich der Stürmer für den linken und traf den Ball nicht richtig, sodass dieser weit vorbei ging (22.)! 

Was für eine Gelegenheit! Dass diese ausgelassen wurde, rächte sich 13 Minuten später.

Erste Elf des Hamburger SV gegen den VfL Osnabrück

Aufstellung des VfL Osnabrück für das Zweitliga-Spiel beim HSV

HSV-Stürmer Joel Pohjanpalo konnte es nicht fassen: Gegen den VfL Osnabrück gab es nur ein 1:1 und er selbst blieb komplett wirkungslos.
HSV-Stürmer Joel Pohjanpalo konnte es nicht fassen: Gegen den VfL Osnabrück gab es nur ein 1:1 und er selbst blieb komplett wirkungslos.  © Axel Heimken/dpa

Martin Harnik schießt den HSV in Führung, Moritz Heyer gleicht für den VfL Osnabrück aus

HSV-Angreifer Martin Harnik (M.) bejubelt seinen 1:0-Führungstreffer mit Vorbereiter David Kinsombi (r.). Später war den Hamburger Spielern nicht mehr zum Feiern zumute.
HSV-Angreifer Martin Harnik (M.) bejubelt seinen 1:0-Führungstreffer mit Vorbereiter David Kinsombi (r.). Später war den Hamburger Spielern nicht mehr zum Feiern zumute.  © Axel Heimken/dpa

Ein Doppelpass zwischen Harnik und Kinsombi sorgte für das erste Tor. Denn am Ende war der frühere österreichische Nationalspieler halblinks im Strafraum frei durch und schoss aus spitzem Winkel und sieben Metern Torentfernung zum 1:0 ein (35.)! 

Kühn sah dabei nicht gut aus, weil er zu früh abtauchte und Harnik dadurch überhaupt erst die Möglichkeit gab, so problemlos einzuschießen.

Anschließend drangen beide Mannschaften nicht mehr in die gefährliche Zone vor, weshalb es bei der knappen 1:0-Halbzeitführung des HSV blieb.

Nach der Pause passierte mehr als zehn Minuten wenig - bis die Gäste einmal stark konterten. Erst fälschte Gideon Jung eine Flanke von Sebastian Klaas so ab, dass Julian Pollersbeck mit einem Reflex nur nach vorne abwehren konnte.

Dort stand Moritz Heyer völlig frei und schoss das Leder rechts ein - Ausgleich Osnabrück, 1:1 (57.)! Wieder einmal zeigten sich die Hamburger defensiv zu anfällig und mussten nun wieder anrennen.

Dabei fehlten den Hausherren jedoch die Ideen und das Tempo, weshalb man nicht eine (!) nennenswerte Gelegenheit mehr hatte, während Osnabrück sogar noch mehrfach gefährlich vor das Hamburger Tor kam, sodass man mit dem 1:1-Remis sogar zufrieden sein konnte. 

Für den HSV geht es am Sonntag (15.30 Uhr) mit dem vorentscheidenden Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim weiter, der ebenfalls schwächelt und bei der SpVgg Greuther Fürth nur 0:0 spielte, damit weiterhin zwei Punkte Rückstand auf die Rothosen hat.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0