HSV: Sonny Kittel meldet sich mit erstem Tor endgültig zurück und wird gefeiert!

Hamburg - Er ist wieder da! Nachdem sich HSV-Stratege Sonny Kittel (30) schon beim 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf mit einem Startelf-Einsatz und einer guten Leistung zurückgemeldet hatte, feierte er beim 6:1 gegen Hannover 96 endgültig sein Comeback.

HSV-Stratege Sonny Kittel (30, r.) konnte mit seinen Teamkollegen beim 6:1 gegen Hannover 96 seinen ersten Saisontreffer bejubeln.
HSV-Stratege Sonny Kittel (30, r.) konnte mit seinen Teamkollegen beim 6:1 gegen Hannover 96 seinen ersten Saisontreffer bejubeln.  © imago/Susanne Hübner

Zwar war der Edeltechniker in der ersten halben Stunde, in der die Rothosen generell nicht wirklich gut in der Partie waren, kaum zu sehen, dann stand der 30-Jährige aber goldrichtig.

In der 34. Minute eroberte Ludovit Reis (22) auf der rechten Seite den Ball, nahm den Kopf hoch, erblickte seinen Teamkollegen im Zentrum und bediente ihn perfekt. Der wiederum ließ sich nicht lang bitten und vollstreckte eiskalt mit dem ersten Kontakt zum 1:0.

Im Anschluss ließ sich die Nummer 10 von seinen Mitspielern und dem ausverkauften Volksparkstadion feiern. "Ich freue mich riesig für ihn", jubelte Knipser Robert Glatzel (29) stellvertretend nach Abpfiff.

HSV-Stratege Laszlo Benes einmal mehr der Matchwinner: "Überragend"
HSV HSV-Stratege Laszlo Benes einmal mehr der Matchwinner: "Überragend"

Anschließend geriet der Stürmer regelrecht ins Schwärmen: "Er ist ein so guter Fußballer, der in dieser Saison viel Pech hatte. Es ist überragend, dass er gerade jetzt wieder da ist, wo es drauf ankommt. Er ist ein unersetzlicher, ein einzigartiger Spieler für diese Liga."

Ein Riesenlob für Kittel, der seiner Topform nach den jeweils geplatzten Wechseln im Sommer (USA) und im Winter (Saudi-Arabien) meilenweit hinterhergelaufen war - bis jetzt!

HSV-Coach Tim Walter über Sonny Kittel: "Wir freuen uns für ihn"

Dass das erste Saisontor des 30-Jährigen den Knoten nun endgültig zum Platzen gebracht hat, daran hatte auch Chefcoach Tim Walter (47) keinen Zweifel.

Darauf angesprochen erklärte der 47-Jährige nach Abpfiff: "Wir freuen uns für ihn, denn er hat sich jetzt endgültig aus einer schweren Phase herauskatapultiert."

Ein Sonny Kittel in Form? Klingt fast wie eine Drohung an die kommenden HSV-Gegner ...

Titelfoto: imago/Susanne Hübner

Mehr zum Thema HSV: