Nach Bobic-Aus: Verliert der HSV Sportchef Jonas Boldt an die Eintracht?

Hamburg/Frankfurt - Sportvorstand Fredi Bobic (49) wird Eintracht Frankfurt am Ende der Saison verlassen - das ist spätestens seit Dienstagabend endgültig Gewissheit!

HSV-Sportchef Jonas Boldt (39) soll für die Nachfolge von Fredi Bobic bei Eintracht Frankfurt in Frage kommen. (Archivfoto)
HSV-Sportchef Jonas Boldt (39) soll für die Nachfolge von Fredi Bobic bei Eintracht Frankfurt in Frage kommen. (Archivfoto)  © Tom Weller/dpa

Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, könnte diese Personalie nun auch Einfluss auf den Hamburger SV haben!

So soll HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (39) einer der möglichen Kandidaten für die Nachfolge von Bobic beim hessischen Bundesligisten sein!

Dem 39-Jährigen wird ein gutes Verhältnis zu Axel Hellmann (49) nachgesagt, seines Zeichens Marketingvorstand bei der Eintracht.

Es ist nicht das erste Mal, dass es Abwanderungsgerüchte um Boldt gibt.

Erst im Januar war der Sportchef mit AS Rom in Verbindung gebracht worden, soll sich damals sogar mit Vereinsvertretern getroffen haben.

Schlussendlich blieb er dann jedoch bei den Hanseaten und verlängerte seinen Vertrag sogar bis 2023! "Es steht außer Frage, dass wir noch ganz am Anfang eines langwierigen Entwicklungsprozesses stehen, den beide Seiten gerne weiter miteinander beschreiten wollen", sagte Boldt damals zu der Verlängerung.

Es könnte sein, dass dieser Prozess nun ein jähes Ende findet.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0