HSV zu Gast bei Arminia Bielefeld: Alle wichtigen Infos zum Traditionsduell

Bielefeld - Zwei Aufstiegsaspiranten treffen aufeinander: Am Samstag (13 Uhr) ist der Hamburger SV bei Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld zu Gast. TAG24 hat alle wichtigen Infos zum Duell der Traditionsklubs zusammengefasst.

Das bis dato letzte Duell zwischen Arminia Bielefeld und dem Hamburger SV ist mehr als zwei Jahre her. Am 27. Spieltag der Zweitliga-Saison 2019/20 trennten sich die beiden Teams mit 0:0.
Das bis dato letzte Duell zwischen Arminia Bielefeld und dem Hamburger SV ist mehr als zwei Jahre her. Am 27. Spieltag der Zweitliga-Saison 2019/20 trennten sich die beiden Teams mit 0:0.  © Christian Charisius/dpa-Pool/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

DSC: Kapino - Klünter, Jäkel, Hüsing, Oczipka - Rzatkowski, Vasiliadis - Okugawa, Hack - Klos, Serra

HSV: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert - Reis, Benes - Königsdörffer, Glatzel, Kittel

Siegtor in der Nachspielzeit: HSV gewinnt das Spitzenspiel gegen Hannover 96!
HSV Siegtor in der Nachspielzeit: HSV gewinnt das Spitzenspiel gegen Hannover 96!

Die Bilanz

40 Mal standen sich die beiden Teams in ihrer Geschichte bereits gegenüber, die Bilanz spricht dabei klar für die Hanseaten.

21 Triumphen der Hamburger stehen lediglich acht Erfolge des DSC gegenüber, zudem gab es elf Remis.

Das letzte Duell

Das bis dato letzte Aufeinandertreffen fand in der Zweitliga-Saison 2019/20 statt. Am 27. Spieltag trennten sich beide Mannschaften im Volksparkstadion mit 0:0.

Im Hinspiel auf der Bielefelder Alm hatte es ein 1:1 gegeben.

Katastrophaler Saisonstart bei der Arminia, aufsteigende Form beim HSV

Neu-Coach Uli Forte (48) ist mit der Arminia katastrophal in die Saison gestartet. Tim Walters (46) HSV zeigte zuletzt eine ansteigende Form.
Neu-Coach Uli Forte (48) ist mit der Arminia katastrophal in die Saison gestartet. Tim Walters (46) HSV zeigte zuletzt eine ansteigende Form.  © Fotomontage: Hasan Bratic/dpa, Christian Charisius/dpa

Die Form

Die Arminia ist unter Neu-Coach Uli Forte (48) katastrophal in die Saison gestartet und hat die ersten drei Spiele beim SV Sandhausen (1:2), gegen den SSV Jahn Regensburg (0:3) sowie beim FC Hansa Rostock (1:2) allesamt verloren. Im Pokal gab es ein 7:1 beim Oberligisten FV Engers.

Die Rothosen haben auf der anderen Seite mit drei Siegen aus vier Pflichtspielen einen gelungenen Saisonstart hingelegt. Die Leistungen waren dabei nicht immer überzeugend, zuletzt zeigte der HSV beim 1:0-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim aber den bis dato besten Auftritt.

HSV zu Gast bei Hannover 96: Alle wichtigen Infos zum 100. Nordderby
HSV HSV zu Gast bei Hannover 96: Alle wichtigen Infos zum 100. Nordderby

Das sagen die Trainer

DSC-Trainer Forte über den HSV: "Der HSV hat einen besseren Start erwischt als wir - das kann man sagen. Wir hoffen, dass wir ihre nicht so guten Phasen am Wochenende ausnutzen können. Was das technisch-taktische angeht, nimmt der HSV das Spiel gerne in die Hand."

HSV-Coach Tim Walter (46) über Bielefeld: "Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen. Dass es nach drei Spielen mit einem neuen Trainer noch nicht alles klappt, ist auch normal. Als Absteiger ist man auch immer ein Stück weit Favorit. Das haben sie vielleicht noch nicht bewiesen, aber die individuelle Qualität ist da."

Bielefeld-Knipser Janni Serra trifft mit Tim Walter auf seinen Ex-Coach

DSC-Knipser Janni Serra (24) hat mit drei Toren aus drei Spielen einen starken Saisonstart hingelegt. Der 24-Jährige trifft mit Tim Walter auf seinen Ex-Coach bei Holstein Kiel.
DSC-Knipser Janni Serra (24) hat mit drei Toren aus drei Spielen einen starken Saisonstart hingelegt. Der 24-Jährige trifft mit Tim Walter auf seinen Ex-Coach bei Holstein Kiel.  © Hasan Bratic/dpa

Diese Spieler fehlen

DSC: Manuel Prietl (31, Außenbandriss im Knie)

HSV: Bakery Jatta (24, Aufbautraining nach Muskelbündelriss), Marko Johansson (23, nicht berücksichtigt), Anssi Suhonen (21, Wadenbeinbruch), Xavier Amaechi (21, Knöchelverletzung)

Player-to-watch

Anders als sein Team hat Bielefeld-Stürmer Janni Serra (24) einen starken Saisonstart hingelegt: In drei Partien erzielte der 24-Jährige bereits drei Buden.

HSV-Coach Walter kennt den Angreifer noch aus gemeinsamen Zeiten bei Holstein Kiel, sagt über Serra: "Zu Janni habe ich immer noch Kontakt. Die Arminia hat im Sturm sehr großes Potenzial."

So viele Zuschauer werden erwartet

Die Arminia geht von einer ausverkauften SchücoArena aus. Demnach werden 27.332 Zuschauer live dabei sein.

Titelfoto: Fotomontage: Hasan Bratic/dpa, Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema HSV: