HSV zu Gast bei der SpVgg Greuther Fürth: Alle wichtigen Infos zur Partie

Fürth - Ein Dreier beim Bundesliga-Absteiger? Der Hamburger SV tritt am heutigen Mittwoch (18.30 Uhr) im letzten Auswärtsspiel des Jahres bei der SpVgg Greuther Fürth an. TAG24 hat alle wichtigen Infos zu der Partie zusammengefasst.

Das bis dato letzte Aufeinandertreffen zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem Hamburger SV ist bereits fast zwei Jahre her. Damals gab es eine Punkteteilung.
Das bis dato letzte Aufeinandertreffen zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem Hamburger SV ist bereits fast zwei Jahre her. Damals gab es eine Punkteteilung.  © Daniel Reinhardt/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Fürth: Linde - Griesbeck, Michalski, Haddadi - Meyerhöfer, Christiansen, Raschl, John - Hrgota - Ache, Sieb

HSV: Heuer Fernandes - Königsdörffer, Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert - Reis, Benes - Kittel, Glatzel, Dompé

HSV: Urgestein Ambrosius muss gehen, keine Zukunft für Leihspieler
HSV HSV: Urgestein Ambrosius muss gehen, keine Zukunft für Leihspieler

Die Bilanz

14-mal standen sich die beiden Klubs in ihrer Historie gegenüber, davon konnten die Rothosen fünf Duelle für sich entscheiden.

Die SpVgg triumphierte lediglich zweimal, den letzten Sieg gegen den HSV holte das Kleeblatt im Jahr 1964 (!). Siebenmal teilten sich die beiden Mannschaften die Punkte.

Das letzte Duell

Auch das bis dato letzte Aufeinandertreffen war ein Remis: Am 21. Spieltag der Zweitliga-Saison 2020/21 endete die Partie im Volksparkstadion 0:0.

Das Hinspiel in Fürth hatten die Hansestädter damals mit 1:0 für sich entschieden.

Das Kleeblatt und der HSV haben zuletzt jeweils zwei Spiele in Folge gewonnen

Fürths neuer Trainer Alexander Zorniger (55, l.) empfängt mit seiner Mannschaft den HSV um Coach Tim Walter (47).
Fürths neuer Trainer Alexander Zorniger (55, l.) empfängt mit seiner Mannschaft den HSV um Coach Tim Walter (47).  © Fotomontage: Heiko Becker/dpa, Christian Charisius/dpa

Die Formkurve

Für die SpVgg läuft es seit dem Abstieg alles andere als rund: Nach 15 Partien haben die Mittelfranken erst 16 Punkte und stehen auf Rang 14. Aber: Die vergangenen beiden Spiele gegen Arminia Bielefeld und bei Eintracht Braunschweig gewannen sie unter Neu-Coach Alexander Zorniger (55) jeweils mit 1:0.

Auch die Hanseaten sind aktuell wieder in der Spur: Nach vier Spielen in Folge ohne Sieg feierten die Hamburger zuletzt wichtige Dreier beim SC Paderborn 07 (3:2) sowie gegen den SSV Jahn Regensburg (3:1). Mit 31 Zählern stehen sie auf dem zweiten Tabellenplatz.

HSV: Robert Glatzel holt sich Torjägerkanone - und denkt über Verbleib nach
HSV HSV: Robert Glatzel holt sich Torjägerkanone - und denkt über Verbleib nach

Das sagen die Trainer

Fürth-Trainer Alexander Zorniger über den HSV: "Der HSV ist einer der drei, vier größten Namen in der Liga. Eine sehr attraktive Spielweise, viele attraktive Spieler. Sie haben eine Mannschaft mit ganz viel Qualität, die aber auch mit einem gewissen Risiko spielt."

Vom HSV äußerte sich niemand zum kommenden Gegner.

Die Fürther Gideon Jung und Jeremy Dudziak treffen auf ihre alte Liebe

Die Kleeblatt-Profis Gideon Jung (28, l.) und Jeremy Dudziak (27) wechselten beide im Sommer 2021 von den Rothosen zu den Mittelfranken.
Die Kleeblatt-Profis Gideon Jung (28, l.) und Jeremy Dudziak (27) wechselten beide im Sommer 2021 von den Rothosen zu den Mittelfranken.  © Fotomontage: Matthias Balk/dpa, Daniel Karmann/dpa

Diese Spieler fehlen

Fürth: Devin Angleberger (Sprunggelenksverletzung), Luca Itter (krank), Sidney Raebiger (Bänderriss), Robin Kehr (Kreuzbandriss)

HSV: Tim Leibold (Muskelfaserriss), Ogechika Heil (Faszienriss im Fuß), Bakery Jatta (Außenbandriss), Moritz Heyer (Außenbandriss), Elijah Krahn (Innenbandteilriss), Tom Mickel (Innenbandriss)

Player-to-watch

Für die Fürther Gideon Jung (28) und Jeremy Dudziak (27) wird es eine besondere Partie: Die beiden wechselten im Sommer 2021 vom HSV zum Kleeblatt. So richtig läuft es dort aber noch nicht für die Ex-Rothosen.

Jung verpasste aufgrund einer Knieverletzung den Großteil der aktuellen Saison, stand erst vier Minuten auf dem Platz. Dudziak wurde zwar bereits neunmal eingesetzt, davon aber nur einmal von Beginn an. Das Duell am Mittwoch könnte er krank verpassen.

Darüber hinaus hat auch Julian Green (27) eine Hamburger Vergangenheit: Der 27-Jährige lief in der Spielzeit 2014/15 fünfmal für die Norddeutschen auf.

So viele Zuschauer werden erwartet

Die Mittelfranken rechnen mit mindestens 12.500 Zuschauern im Sportpark Ronhof.

Titelfoto: Fotomontage: Heiko Becker/dpa, Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema HSV: