HSV zu Gast bei Hansa Rostock: Alle wichtigen Infos zum Saisonfinale

Rostock - Es geht um alles! Schafft der Hamburger SV den Sprung in die Relegation - oder gar den direkten Aufstieg? Am heutigen Sonntag (15.30 Uhr) gastieren die Rothosen beim FC Hansa Rostock. TAG24 hat alles Wichtige zum Saisonfinale zusammengefasst.

Das Hinspiel zwischen dem Hamburger SV und dem FC Hansa Rostock konnten die Rothosen klar mit 3:0 für sich entscheiden. Es war das bis dato einzige Zweitliga-Duell der beiden Teams.
Das Hinspiel zwischen dem Hamburger SV und dem FC Hansa Rostock konnten die Rothosen klar mit 3:0 für sich entscheiden. Es war das bis dato einzige Zweitliga-Duell der beiden Teams.  © Daniel Reinhardt/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Rostock: Kolke - Riedel, Malone, Roßbach, Neidhart - Fröde, Rhein - Duljevic, Ingelsson, Sikan - Verhoek

HSV: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Vagnoman - Meffert - Kinsombi, Reis - Jatta, Glatzel, Kittel

Hertha BSC gegen den HSV: Wem drückt Jérôme Boateng die Daumen?
HSV Hertha BSC gegen den HSV: Wem drückt Jérôme Boateng die Daumen?

Die Bilanz

25 Mal standen sich die beiden Teams bisher gegenüber, die Bilanz spricht mit 14 Siegen klar für die Hamburger. Die Kogge konnte lediglich sechsmal triumphieren, dazu gab es noch fünf Remis.

Das letzte Duell

Auch das letzte und bis dato einzige Zweitliga-Duell entschieden die Hanseaten klar für sich: Im Hinspiel am 12. Dezember gewann der HSV mit 3:0. Zweimal Robert Glatzel (28) und Ludovit Reis (21) erzielten die Treffer.

Nach vier Siegen in Folge hat der HSV in Rostock alles in der eigenen Hand

FCH-Coach Jens Härtel (52, l.) will mit seiner Mannschaft einen guten Saisonabschluss feiern, HSV-Trainer Tim Walter (46) will die Relegation oder den direkten Aufstieg schaffen.
FCH-Coach Jens Härtel (52, l.) will mit seiner Mannschaft einen guten Saisonabschluss feiern, HSV-Trainer Tim Walter (46) will die Relegation oder den direkten Aufstieg schaffen.  © Fotomontage: Roland Weihrauch/dpa, Christian Charisius/dpa

Die Form

Von den vergangenen neun Partien haben die Rostocker nur eine verloren und frühzeitig den Klassenerhalt perfekt gemacht. Unter anderem schlugen sie den FC Schalke 04 (4:3) und den FC St. Pauli (1:0). Die vergangenen vier Spiele endete allesamt Remis.

Mit einer Vier-Spiele-Siegesserie haben sich die Rothosen auf der anderen Seite wieder mitten in den Aufstiegskampf katapultiert. Mit einem Dreier gegen den FCH haben die Hansestädter die Relegation sicher, auch der direkte Aufstieg ist möglich (wenn der SV Werder Bremen verliert).

HSV zu Gast bei Hertha BSC: Alle wichtigen Infos zum Hinspiel der Relegation
HSV HSV zu Gast bei Hertha BSC: Alle wichtigen Infos zum Hinspiel der Relegation

Das sagen die Trainer

FCH-Coach Jens Härtel (52) über den HSV: "Der HSV ist in einer richtig guten Form, hat den Rückstand aufgeholt und seinen eigenen Stil gefunden. Für Hamburg ist viel möglich, mehr als in den letzten Jahren. Das ist ein großer Motivationsschub."

HSV-Trainer Tim Walter (46) über Rostock: "Dass uns irgendetwas geschenkt wird, erwarten wir nicht. Sie werden alles reinhauen. Das ist ein wirklich sehr guter Gegner, der uns alles abverlangen wird."

Hanno Behrens und Bentley Baxter Bahn treffen auf ihren Ausbildungsklub

Die Rostocker Hanno Behrens (32, l.) und Bentley Baxter Bahn (29) treffen mit dem HSV auf den Verein, bei dem sie ausgebildet wurden.
Die Rostocker Hanno Behrens (32, l.) und Bentley Baxter Bahn (29) treffen mit dem HSV auf den Verein, bei dem sie ausgebildet wurden.  © Fotomontage: Friso Gentsch/dpa, Danny Gohlke/dpa

Diese Spieler fehlen

Rostock: Nils Fröling (22, Innenbandverletzung), Maurice Litka (26, Kreuzbandriss), Robin Meißner (22, nicht im Kader), Björn Rother (25, Gelbsperre), Lukas Scherff (25, Kreuzbandriss)

HSV: Marko Johansson (23, nicht im Kader), Tim Leibold (28, Kreuzbandriss), Anssi Suhonen (21, Wadenbeinbruch)

Player-to-watch

Mit Hanno Behrens (32) und Bentley Baxter Bahn (29) treffen zwei Hansa-Akteure auf ihren Ex-Verein. Behrens wurde beim HSV ausgebildet, bestritt letztlich jedoch kein Pflichtspiel für die erste Mannschaft.

Ganz ähnlich sieht es bei Bahn aus: Der 29-Jährige durchlief die komplette Jugendabteilung der Hanseaten, für einen Profi-Einsatz reichte es jedoch nicht.

Robin Meißner (22), bis Saisonende vom HSV an Rostock ausgeliehen, soll nach Aussagen von Coach Härtel gegen seinen Heimatverein nicht auflaufen.

So viele Zuschauer dürfen ins Stadion

Die Partie im Ostseestadion ist mit 25.000 Zuschauern ausverkauft. Davon werden rund 2500 die Gäste aus Hamburg unterstützen.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema HSV: