Nach schwerer Fingerverletzung: Daumen hoch bei HSV-Verteidiger Mario Vuskovic

Hamburg - Entwarnung bei Mario Vuskovic (20): Trotz der schweren Fingerverletzung, die er sich bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Hansa Rostock zuzog, ist der Innenverteidiger des Hamburger SV eine Option für das Pokalspiel bei der SpVgg Bayreuth am Samstag (15.30 Uhr).

HSV-Innenverteidiger Mario Vuskovic (20) hat sich gegen Hansa Rostock das Daumen-Seitenband gerissen. Dennoch hofft er auf einen Einsatz im Pokal am Samstag.
HSV-Innenverteidiger Mario Vuskovic (20) hat sich gegen Hansa Rostock das Daumen-Seitenband gerissen. Dennoch hofft er auf einen Einsatz im Pokal am Samstag.  © IMAGO/RHR-Foto

Der Verein teilte am Montag mit, dass sich der kroatische U21-Nationalspieler das Daumen-Seitenband gerissen habe, gebrochen sei jedoch nichts.

"Jetzt habe ich eine Orthese und werde am Mittwoch im Training checken, ob ich damit zurechtkomme. Hoffentlich bin ich für das Spiel am Sonnabend einsatzbereit", wurde Vuskovic selbst zitiert.

Der Abwehrspieler war in der 59. Minute des Duells am Sonntag unglücklich mit Teamkollege Laszlo Benes (24) und Hansa-Stürmer John Verhoek (33) zusammengeprallt. Dabei renkte er sich für alle gut sichtbar den Daumen aus.

Ex-HSV-Boss Udo Bandow wettert gegen Marcell Jansen: "Eine Fehlbesetzung"
HSV Ex-HSV-Boss Udo Bandow wettert gegen Marcell Jansen: "Eine Fehlbesetzung"

"Die Situation war sehr unglücklich, weil ich in dem Moment den Zweikampf nicht hätte bestreiten müssen. Zum Glück haben der Doc und die Physiotherapeuten den Finger wieder eingerenkt", beschrieb der Kroate die Situation.

Anschließend spielte Vuskovic sogar noch eine Viertelstunde weiter, ehe ihn Chefcoach Tim Walter (46) schließlich doch auswechselte und Jonas David (22) brachte.

Auf der Bank musste der 20-Jährige dann mitansehen, wie Hansa in der Nachspielzeit zum Sieg traf. "Ich bin sehr enttäuscht, dass wir gestern verloren haben. Wir müssen das Spiel analysieren, die richtigen Schlüsse ziehen und es im Pokalspiel am Wochenende besser machen", forderte der Youngster - vielleicht kann er sogar selbst seinen Teil dazu beitragen.

Titelfoto: IMAGO/RHR-Foto

Mehr zum Thema HSV: