Personalsorgen beim HSV: Ohne Stammkeeper Heuer Fernandes gegen Regensburg

Hamburg – Der HSV geht mit großen Personalproblemen in das Heimspiel am Samstag (13.30 Uhr) gegen den Tabellenzweiten SSV Jahn Regensburg.

HSV-Coach (46) Tim Walter muss auf mehrere Spieler verzichten.
HSV-Coach (46) Tim Walter muss auf mehrere Spieler verzichten.  © Christian Charisius/dpa

Neben den Langzeitverletzten Josha Vagnoman (20), Tim Leibold (27) und Jonas David (21) wird den siebtplatzierten Hanseaten auch Torhüter Daniel Heuer Fernandes (29) weiterhin fehlen.

Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, wird der 29-Jährige wegen seiner Kapselverletzung im Knie einige Wochen ausfallen.

HSV-Coach Tim Walter (46) geht dennoch optimistisch in den 14. Spieltag: "Wir haben Jungs hinten dran", sagte der 46-Jährige: "Ich habe schon vor der Saison gesagt, dass wir alle Spieler brauchen werden."

HSV-Coach vor Relegation gegen Hertha: "Es interessiert mich nicht"
HSV HSV-Coach vor Relegation gegen Hertha: "Es interessiert mich nicht"

Im Tor wird wie schon vor der Punktspielpause Marko Johannson (23) stehen. Für die David-Position in der Innenverteidigung dürfte der kroatische U21-Nationalspieler Mario Vuskovic (20) erste Wahl sein.

Auf ein Abwehrsystem wollte sich Walter nicht festlegen lassen. Jonas Meffert (27) hat derweil seine Zehenverletzung überwunden und wird am Samstag dabei sein.

Nach der peinlichen 0:5-Klatsche aus dem Jahr 2018 hat der HSV die beiden vergangenen Heimspiele gegen Regensburg gewonnen. Zuletzt gab es im Januar einen 3:1-Heimsieg gegen den Jahn.

Walter: "Regensburg hat einen seit langem zusammengebauten Kader, der immer wieder verstärkt wurde." Der HSV-Coach warnte am Donnerstag vor allem vor den "bulligen Stürmern" und den Distanzschützen der Oberpfälzer.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema HSV: