HSV an der Spitze: Kein Klub zahlte in diesem Bereich mehr Kohle als die Rothosen!

Hamburg - Der Aufstieg wurde verpasst, aber in einer anderen Kategorie ist der Hamburger SV an der Spitze der 2. Bundesliga: Kein Verein gab in der Saison 2019/20 mehr Geld für Spielerberater aus als die Hanseaten!

Der Hamburger SV hat in der Saison 2019/20 mehr Geld für Spielerberater ausgegeben als jeder andere Klub in der 2. Bundesliga. (Archivfoto)
Der Hamburger SV hat in der Saison 2019/20 mehr Geld für Spielerberater ausgegeben als jeder andere Klub in der 2. Bundesliga. (Archivfoto)  © Christian Charisius/dpa

Laut den Finanzkennzahlen, die die Deutsche Fußball Liga (DFL) am heutigen Montag veröffentlichte, beliefen sich die Beraterzahlungen der Rothosen auf mehr als 3,6 Millionen Euro!

Damit zahlte der HSV deutlich mehr Geld an Berater als die Liga-Konkurrenz.

Zum Vergleich: Der 1. FC Nürnberg, der die zweitmeiste Kohle in diesem Bereich ausgab, kam "nur" auf etwas mehr als 2,5 Millionen Euro.

Erneute Kandidatur als HSV-Präsident? Marcell Jansen hat entschieden!
HSV Erneute Kandidatur als HSV-Präsident? Marcell Jansen hat entschieden!

Sogar Bundesligisten wie der FC Augsburg (3,5 Millionen), der SC Freiburg (3,5 Millionen) und der 1. FC Union Berlin (2 Millionen) zahlten in diesem Zeitraum weniger als die Hamburger.

Auf der Mitgliederversammlung des DFL Deutsche Fußball Liga e.V. im Dezember 2018 hatten die Erst- und Zweitligisten Veränderungen an der Lizenzierungsordnung beschlossen.

Sie sprachen sie sich im Sinne zusätzlicher Transparenz dafür aus, künftig wesentliche Klub-Finanzkennzahlen zu veröffentlichen.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema HSV: