Stadtderby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli doch kein Geisterspiel!

Hamburg - Die Heimspiele des Hamburger SV und des FC St. Pauli sowie Bundesligaspiele Hamburger Mannschaften im Hand- und Basketball müssen nun doch nicht als Geisterspiele stattfinden!

Das Stadtderby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli am 21. Januar findet doch nicht als Geisterspiel statt. (Symbolfoto)
Das Stadtderby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli am 21. Januar findet doch nicht als Geisterspiel statt. (Symbolfoto)  © Axel Heimken/dpa

Wie die für den Sport zuständige Innenbehörde am Mittwochabend mitteilte, wurde Ausnahmeanträgen der Profisportvereine zugestimmt.

Demnach sind wie im Kulturbereich nun auch für den Sport im Freien - also auch in Stadien - bis zu 2000 und in Hallen höchstens 1000 Personen zugelassen.

Vorausgesetzt werde das 2G-Plus-Zugangsmodell für Geimpfte oder Genesene, die zusätzlich einen negativen Test vorlegen müssen, sowie die Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken.

Für auswärtige Gastmannschaften soll es keine Kartenkontingente geben.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema HSV: