13 Buden! Lok Leipzig hat nach Aue-Pleite wieder richtig Bock

Grabow - Die Loksche ist wieder in Fahrt gekommen! Drei Tage nach dem 0:4 beim FC Erzgebirge Aue hat der 1. FC Lokomotive Leipzig seinen fünften Test bei der SG 03 Ludwigslust/Grabow am Dienstagabend mit 13:0 (6:0) gewonnen.

Trainer Almedin Civa (vorn) sah ein lockeres 13:0 seiner Truppe.
Trainer Almedin Civa (vorn) sah ein lockeres 13:0 seiner Truppe.  © 1. FC Lokomotive Leipzig

Vor 465 Zuschauern im Grabower Waldstadion trafen Dreifach-Torschütze Osman Atilgan, die Doppelpacker Maik Salewski und Djamal Ziane sowie Julian Weigel, Luca Sirch, Bogdan Rangelov, Mike Eglseder, Theo Ogbidi und Farid Abderrahmane gegen den siebtklassigen Landesligisten.

Lok-Trainer Almedin Civa rotierte nach der Aue-Pleite sechsfach: Torhüter Niclas Müller, Zak Paulo Piplica, Antonio Verinac, Salewski, Sirch, Rangelov sowie Probespieler Eunsoo Gong ersetzten Isa Dogan, Leon Heynke, Abderrahmane, Sascha Pfeffer, Ogbidi, Ziane, (alle Bank) und Eric Voufack (nicht im Kader).

Bereits nach einer guten Viertelstunde führte der FCL, der den Testkick in Mecklenburg-Vorpommern auf dem Weg ins Trainingslager bestritt, unter anderem durch zwei Elfmeter mit 3:0.

Chemie nach Pokalniederlage gegen Lok Leipzig genervt: "Die waren stehend K.o.!"
1. FC Lokomotive Leipzig Chemie nach Pokalniederlage gegen Lok Leipzig genervt: "Die waren stehend K.o.!"

Bis zur Halbzeit folgten drei weitere Buden, ehe im zweiten Durchgang sogar siebenmal eingenetzt werden konnte.

Letztlich konnte ein lockeres 13:0 gefeiert werden, bei dem der Südkoreaner Gong mit zwei Vorlagen auf sich aufmerksam machen konnte.

Aufstellungen der SG 03 Ludwigslust/Grabow und des 1. FC Lokomotive Leipzig im Testspiel

Samstag (14 Uhr) geht es für den FCL beim FC Anker Wismar weiter, Sonntag (14 Uhr) ist der SSV Einheit Perleberg Gegner.

Titelfoto: 1. FC Lokomotive Leipzig

Mehr zum Thema 1. FC Lokomotive Leipzig: