Ferien mal anders: Schüler verschönern Trainingshalle von Lok Leipzig

Leipzig - Im Rahmen des Projektes "genialsozial" haben Schüler aus Leipzig und Krostitz ihre freie Zeit genutzt und dem 70 Meter langen Wandbild an der Trainingshalle Leben eingehaucht.

Die Jugendlichen packten in ihren Ferien kräftig mit an.
Die Jugendlichen packten in ihren Ferien kräftig mit an.  © 1. FC Lok Leipzig

"Im August 2003 war der Blick in die Geschichte des Ersten Deutschen Meisters entstanden, nun erstrahlt es wieder in satten Farben", heißt es in einer Pressemitteilung vom heutigen Freitag.

Nun möchte sich der Verein auf diesem Weg bei den Jugendlichen bedanken, die sich während ihrer ersten Ferienwoche so toll engagiert haben.

Die zehn Schülerinnen und Schüler der Oberschule Krostitz und drei Schüler aus Leipzig waren in ihrer Freizeit nicht untätig und haben sich mit den typischen Lokschen Farben ans Werk bzw. ans Wandbild auf dem Gelände des Bruno-Plache-Stadions in Probstheida gemacht.

Hintergrund des Ganzen ist das Projekt "genialsozial", in dessen Rahmen die jungen Leute mit der Arbeit am Wandgemälde in die Arbeitswelt und die Arbeit des Vereins hineinschnuppern sollten.

Die Schüler ließen die Geschichte des Ersten Deutschen Meisters in frischen Farben erstrahlen.
Die Schüler ließen die Geschichte des Ersten Deutschen Meisters in frischen Farben erstrahlen.  © 1. FC Lok Leipzig

Nachdem dies wegen Corona abgesagt worden war, konnte die Aktion nun auf freiwilliger Basis nachgeholt werden.

Titelfoto: 1. FC Lok Leipzig

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0