"Für immer verbunden": Lok-Keeper Kirsten dankt Meniskus-Spender

Leipzig - Während Lok Leipzig sich auf den Kampf um einen Platz in der 3. Liga vorbereitet, wurde Torwart Benjamin Kirsten (33) am Mittwoch am Meniskus operiert.

Benjamin Kirsten (33) ist seit 2016 Torwart bei Lok Leipzig.
Benjamin Kirsten (33) ist seit 2016 Torwart bei Lok Leipzig.  © Roger Petzsche/Picture Point

Bei Facebook verkündete Benny Kirsten am Mittwochabend, dass die Meniskus-Transplantation erfolgreich durchgeführt wurde.

"Heute bin ich im katholischen Klinikum in Koblenz erfolgreich operiert worden. In einer zweistündigen Prozedur wurde mir ein gespendeter Meniskus eingesetzt."

Benny zeigt sich in seinem Post vor allem dankbar für die Möglichkeit der Organspende.

"Momentan bin ich mit den Gedanken fast ausschließlich bei dem verstorbenen Spender und bin ihm unendlich dankbar für seine zu Lebzeiten getroffen Entscheidung, Teile seines Körpers für Kranke zur Verfügung zu stellen", so der Lok-Keeper.

Und weiter: "Die Gesetzgebung hält Organ- und Gewebespenden völlig anonym. Trotzdem bin ich nun für immer mit ihr oder ihm verbunden."

Nachdem der Lok-Keeper nach einer Knie-OP im vergangenen Jahr lange ausgefallen war, wurde im Januar bekannt, dass eine Transplantation notwendig werden würde (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Roger Petzsche/Picture Point

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0