"Ich bin überglücklich": Niklas Schneider kommt vom HSV zu Lok Leipzig

Leipzig - Nachdem der 1. FC Lok Leipzig sein Torwart-Trio komplettiert hat (TAG24 berichtete), wird mit Niklas Schneider vom Hamburger SV nun noch weiter an der Defensive gebastelt.

Niklas Schneider (l.) ist bereit für den nächsten Schritt beim Traditionsverein in Probstheida.
Niklas Schneider (l.) ist bereit für den nächsten Schritt beim Traditionsverein in Probstheida.  © 1. FC Lok Leipzig

Der 21-Jährige soll ab kommender Saison die linke Außenbahn verstärken und erhält einen Einjahresvertrag bei den Blau-Gelben.

Zuletzt war der Verteidiger bei der zweiten Elf des Hamburger SV aktiv und absolvierte bisher 17 Spiele in der Regionalliga Nord.

"Ich bin überglücklich bei so einem großen Traditionsverein wie Lok unterschrieben zu haben", freut sich der gebürtige Dessauer. 

Nach Sachsenpokal-Sieg: So bereitet sich Lok Leipzig auf die neue Saison vor
Lok Leipzig Nach Sachsenpokal-Sieg: So bereitet sich Lok Leipzig auf die neue Saison vor

"Nach zwei Jahren in einer U21 bin ich bereit für den nächsten Schritt und hoffe, dass ich der Mannschaft und dem Club helfen kann, die gemeinsamen Ziele zu erreichen", führt er aus.

Auch Cheftrainer Almedin Civa ist überzeugt von den Qualitäten seines Neuankömmlings: "Niklas ist ein schneller Außenspieler, der aus der Region kommt und Leipzig schon kennt. Er ist als Spieler in der U21 des HSV in den letzten Jahren weiter gereift. Niklas ist ein weiterer, junger Spieler, der den Willen hat, sich jetzt beim 1. FC Lok weiterzuentwickeln."

Titelfoto: 1. FC Lok Leipzig

Mehr zum Thema Lok Leipzig: