Lok Leipzig angelt sich bayrisches Abwehr-Ass

Leipzig - Mit seinen 21 Jahren hat Luca Sirch bereits 22 Regionalligaspiele absolviert und wird von nun an die Abwehr des 1. FC Lok Leipzig unterstützen. 

Cheftrainer Almedin Civa freut sich über seinen Neuzugang.
Cheftrainer Almedin Civa freut sich über seinen Neuzugang.  © Lok Leipzig

Wie der Verein am Montag auf Facebook mitteilte, hat Sirch einen Einjahresvertrag bei der Lokschen unterschrieben. Der gebürtige Bayer wurde im Nachwuchskader des FC Königsbrunn und des FC Memmingen ausgebildet und soll nun als Innenverteidiger das Leipziger Tor beschützen. 

"Ich bin jetzt sehr glücklich, Teil des Teams zu sein. Ich freue mich auf die Herausforderung und das bestmögliche mit dem Team rauszuholen", so Sirch, der bereits gut von seinem neuen Team aufgenommen wurde. 

Sportdirektor Almedin Civa erhofft sich viel vom jungen Bayer: "Mit Luca haben wir einen jungen IV geholt, der letztes Jahr in der Regionalliga bei Memmingen Leistungsträger war.

Lok Leipzig startet mit neuem Hauptsponsor und Ost-Kracher in die Saison
Lok Leipzig Lok Leipzig startet mit neuem Hauptsponsor und Ost-Kracher in die Saison

Luca passt in unser Spiel rein, er ist im Spielaufbau und in seiner Art zu verteidigen der IV, den wir gesucht haben, um der Mannschaft zu helfen", so der Cheftrainer. 


Schon bald soll Sirch sein Können unter Beweis stellen - so trifft die Loksche am Mittwoch auswärts auf den FSV Optik Rathenau.

Titelfoto: Lok Leipzig

Mehr zum Thema Lok Leipzig: