Lok Leipzig im Corona-Frust: Zwei Spiele abgesagt!

Leipzig - Corona-Frust beim 1. FC Lokomotive Leipzig!

Trainer Almedin Civa (49) muss zwei Spiele mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig aussetzen.
Trainer Almedin Civa (49) muss zwei Spiele mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig aussetzen.  © Picture Point/Roger Petzsche

Innerhalb von fünf Tagen fallen zwei Spiele des Tabellenfünften in der Regionalliga Nordost aus.

Grund sind Corona-Fälle und vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantänen, teilte der Spielleiter Wilfried Riemer mit.

Nachdem deshalb am Montag bereits die für den heutigen Mittwoch geplante Nachhol-Partie des 19. Spieltags beim FSV Luckenwalde abgesagt werden musste, ist auch die Durchführung der Begegnung gegen den FSV Optik Rathenow am kommenden Sonntag (13 Uhr) nicht möglich.

Lok Leipzigs Torwart-Suche erfolgreich: Dogan kommt vom Chemnitzer FC
1. FC Lokomotive Leipzig Lok Leipzigs Torwart-Suche erfolgreich: Dogan kommt vom Chemnitzer FC

Wann die beiden Duelle nachgeholt werden, steht nicht fest. Wahrscheinlich ist erst im neuen Jahr daran zu denken.

Planmäßig findet Stand jetzt Lok Leipzigs nächstes Regionalliga-Spiel am 18. Dezember (16 Uhr) im Kracher beim FC Carl Zeiss Jena statt.

Diese Partie soll im MDR übertragen werden.

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema 1. FC Lokomotive Leipzig: