Lok Leipzig ins neue Jahr gerettet: So viele Bahnschienen spendeten Fans

Leipzig - Mitte November startete der 1. FC Lokomotive Leipzig eine kreative Aktion, um die durch die Corona-Pandemie verursachten Einbußen ein wenig ausgleichen zu können (TAG24 berichtete). Mit erstaunlichem Ergebnis!

Es bleibt die Hoffnung, dass im nächsten Jahr bald wieder Fans ins Stadion dürfen. (Archivbild)
Es bleibt die Hoffnung, dass im nächsten Jahr bald wieder Fans ins Stadion dürfen. (Archivbild)  © Picture Point / Sven Sonntag

Unter dem Motto "Wir ziehen die Lok ins neue Jahr" hatte der Verein seine treuen Fans zu einer Spendenaktion aufgerufen.

Im Fanshop konnten die Anhänger für je einen Euro symbolische Bahnschwellen erwerben, um ihren Leipziger Lieblingsverein, der wie viele andere auch unter der Aussetzung des Spielbetriebs in der Fußball-Regionalliga leidet, finanziell zu unterstützen.

Bis zum gestrigen Mittwoch lief die Aktion und nun konnte der Klub die freudige Nachricht verkünden. Insgesamt konnten 43.312 Bahnschwellen verlegt werden.

Allein während der Ausstrahlung des FCL-Jahresrückblicks, die ebenfalls am Mittwoch stattgefunden hat, seien noch einmal mehr als 5700 Schwellen dazugekommen.

Lok Leipzig gleitet somit glücklich in das neue Jahr hinein und sagt: "Vielen, vielen Dank an die blau-gelbe Familie in diesen schweren Zeiten. Nur gemeinsam geht's!"

Titelfoto: Picture Point / Sven Sonntag

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0