Abschied schon besiegelt? Olmo will RB Leipzig wohl definitiv verlassen!

Leipzig - Ist Dani Olmo (23) in der kommenden Saison kein Teil von RB Leipzig mehr? In der Hinrunde wird der Spanier wegen eines Muskelfaserrisses im linken Oberschenkel wohl kein Spiel mehr bestreiten können. Danach könnte die Rückrunde wohl zur Abschiedstour werden.

Dani Olmo (23) scheint seine sportliche Zukunft in Spanien zu sehen. Der FC Barcelona hat den Mittelfeldstar ganz oben auf der Einkaufsliste.
Dani Olmo (23) scheint seine sportliche Zukunft in Spanien zu sehen. Der FC Barcelona hat den Mittelfeldstar ganz oben auf der Einkaufsliste.  © Picture Point / Roger Petzsche

Diesen Eindruck bekommt man zumindest, geht es nach einem Bericht der "Sport Bild". Demnach sei der 23-Jährige fest entschlossen, die Sachsen trotz laufendem Vertrag bis 2024 spätestens im nächsten Sommer zu verlassen.

Gerüchte dazu gab es schon im Sommer. Da sagte Olmo allerdings, er habe keine Eile, aus Leipzig wegzugehen und noch einen langen Vertrag habe. "Um über einen Wechsel überhaupt nachzudenken, war auch gar keine Zeit, dafür war das alles zu schnell vom Tisch."

Nur wenige Monate später scheint sich die Situation geändert zu haben. Fast schon überschwänglich ist das Interesse des FC Barcelona an seinem alten Schützling. Und die Liebe scheint offenbar auf Gegenseitigkeit zu beruhen.

Schon wieder ein positiver Corona-Test: RB Leipzig sagt Training ab
RB Leipzig Schon wieder ein positiver Corona-Test: RB Leipzig sagt Training ab

Im Sommer blockte der Bundesligist laut einem Bericht der "Mundo Deportivo" noch eine Offerte in Höhe von 58 Millionen Euro der Katalanen ab. Trotz leerer Kassen soll schon im Winter der nächste Anlauf folgen.

Barcas neuer Trainer Xavi (41) schwärmte im Zuge dessen von Olmo als einen "Fußballer auf höchstem Niveau, der derzeit für jeden europäischen Verein spielen könnte". Doch wenn man bereits mit 58 Millionen Euro abgeschmettert ist: Wie viel sind die Spanier dann bereit zu zahlen? Laut dem Bericht soll ein Paket von satten 80 Millionen Euro geschnürt werden, um den Mittelfeldstar zurück in die alte Heimat zu holen.

Zunächst will man Olmo dabei für 10 Millionen Euro ausleihen und dann per Kaufpflicht für 70 Millionen Euro verpflichten. Ganz so hoch würde der Ertrag für die Roten Bullen allerdings nicht ausfallen, da weiterhin 20 Prozent der Erlöse an Ex-Verein Dinamo Zagreb erstattet werden müssen.

Natürlich sind das alles bis hierhin nur Spekulationen. Dass der Spanier aber früher oder später wieder in LaLiga kicken möchte, ist kein Geheimnis. Vielleicht kommt der Wechsel ja am Ende doch schneller als gedacht.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: