Alarmstufe Rot-Weiß! RB Leipzigs starke Statistiken bröckeln gegen Gladbach weiter

Mönchengladbach - Noch schrillen die Alarmglocken bei RB Leipzig nicht. Nach dem laut Trainer Julian Nagelsmann (33) "nicht weltbewegenden" 0:1 am Samstagabend bei Borussia Mönchengladbach (TAG24 berichtete) wächst der Druck auf die junge Mannschaft vor der nächsten Englischen Woche aber. 

Hannes Wolf (21, l.) gelang am Samstag sein erstes Tor in der Bundesliga - ausgerechnet gegen RB Leipzig.
Hannes Wolf (21, l.) gelang am Samstag sein erstes Tor in der Bundesliga - ausgerechnet gegen RB Leipzig.  © Martin Meissner/POOL AP/dpa

Für den Klub ging es um zwei Plätze runter auf die 3 hinter Borussia Dortmund (2:0 bei Arminia Bielefeld) und den FC Bayern München (2:1 beim 1. FC Köln).

Dieses Spiel hat einige Geschichten geschrieben. Nicht nur, dass ausgerechnet Hannes Wolf (21), der von RB an Gladbach ausgeliehen ist, das entscheidende Tor gelang. 

Auch einige starke Statistiken der Roten Bullen wurden pulverisiert. Im neunten Duell bedeutete das 1:0 den ersten Dreier für die Fohlen. Alle vier Heimspiele gegen die Sachsen hatte die Borussia davor verloren. 

RB Leipzig: Heimlicher Sieg dank Forsberg vor letztem Test gegen Ajax
RB Leipzig RB Leipzig: Heimlicher Sieg dank Forsberg vor letztem Test gegen Ajax

Zwei Niederlagen in Folge gab es für Leipzig zuletzt Ende September/Anfang Oktober 2019 (1:3 gegen den FC Schalke 04 in der Bundesliga und 0:2 gegen Olympique Lyon in der Champions League). 

Noch länger zurück liegen die nun zu Buche stehenden zwei Pflichtspiele hintereinander ohne eigenen Treffer. Unter Nagelsmann gab's das noch nie. Zuletzt Ende November 2018 folgte einem 0:1 beim VfL Wolfsburg in der Liga ein 0:1 bei Red Bull Salzburg in der Europa League

Grund zur Besorgnis? Nicht für Julian Nagelsmann!

RB Leipzig in der Champions League gegen Paris Saint-Germain unter Druck

Es sieht nicht so aus, aber Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann (33) sieht die Niederlage in Mönchengladbach nicht als "weltbewegend" an.
Es sieht nicht so aus, aber Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann (33) sieht die Niederlage in Mönchengladbach nicht als "weltbewegend" an.  © Picture Point/Roger Petzsche

"Man kann 0:1 in Gladbach verlieren, das ist nichts Weltbewegendes", sagte der 33-Jährige bei Sky. "Und meines Wissens wollen die auch wieder in die Champions League", untermauerte er den hohen Anspruch der Fohlen. 

Hannes Wolf war definitiv der Matchwinner gegen seinen Ex-Verein, zu dem er am liebsten nicht wieder zurückkehren möchte. Und auch wahrscheinlich nicht muss. Denn nach 15 Einsätzen für die Borussia greift eine Kaufpflicht für den ein Jahr ausgeliehenen Offensivspieler. 

Die Freude über den Treffer fiel daher auch nicht sparsam aus, "weil ich mich als Spieler von Borussia Mönchengladbach sehe und hoffe, dass ich längere Zeit hier bin."

Vor Saisonstart: RB Leipzig tut sich schwer und schafft im letzten Test gegen Ajax nur ein Remis
RB Leipzig Vor Saisonstart: RB Leipzig tut sich schwer und schafft im letzten Test gegen Ajax nur ein Remis

Sein Siegtreffer war der erste überhaupt in der Bundesliga für den 21-Jährigen. Sein letztes Vereins-Pflichtspieltor gelang ihm im Mai 2019 noch im Trikot von Red Bull Salzburg. 

Nachdem sein Wechsel nach Leipzig bekannt wurde, brach er sich bei der folgenden U21-EM aber das Bein, fiel lange aus und konnte bei den Sachsen nie Fuß fassen. Nach 53 Einsatzminuten auf eine ganze Saison verteilt ging es im zurückliegenden Sommer nach Gladbach. 

Nicht nur für die Fohlenelf, auch für RB geht es unter der Woche schon wieder in der Königsklasse weiter. Die Bullen empfangen am Mittwoch (21 Uhr/DAZN) den FC Paris Saint-Germain, dem man Halbfinale der letzten Spielrunde klar mit 0:3 unterlag (TAG24 berichtete). 

Nagelsmann: "Wir haben nach dem Halbfinale unsere Lehren gezogen und wissen, dass wir in der Gruppenphase unter Druck sind. Das Heimspiel sollten wir schon gewinnen." Wenn, dann würde man die Franzosen drei Punkte hinter sich lassen. 

Titelfoto: Bildmontage: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: