Analyse belegt: RB Leipzig wird im Netz kaum beleidigt

Leipzig - Wer hätte das gedacht? Laut einer Analyse der Informationsplattform "Kelbet" wird RB Leipzig im Gegensatz zu anderen Fußballvereinen der Bundesliga kaum beleidigt - zumindest auf "Twitter".

Beliebt bei Twitter: RB Leipzig bekommt im Netz weniger Beleidigungen, als man vielleicht denken mag.
Beliebt bei Twitter: RB Leipzig bekommt im Netz weniger Beleidigungen, als man vielleicht denken mag.  © Picture Point / Roger Petzsche

"Mit einer Quote von 2,1 Prozent gehören die Leipziger zu den Schlusslichtern des Rankings, nur der SC Freiburg hat eine niedrigere Quote (zwei Prozent)", heißt es in einer Pressemeldung.

Für den Datenabgleich wurden satte 928.000 Tweets im Zeitraum vom 11.10.2016 bis zum 11.10.2021 über die Vereine der 1. Bundesliga analysiert.

Bei der Auswertung wurde klar: Der 1. FC Köln kommt am schlechtesten von allen Vereinen weg. 6,2 Prozent aller Tweets enthalten eine negative Bemerkung über den Klub. Auch über den VfB Stuttgart (6,1 Prozent) und Borussia Mönchengladbach (5,1 Prozent) wird von den Fans viel hergezogen.

Erst Rathaus, dann Festwiese: So feierte RB Leipzig den Pokal-Titel
RB Leipzig Erst Rathaus, dann Festwiese: So feierte RB Leipzig den Pokal-Titel

Im Vorjahr lag noch der FC Schalke 04 auf den ersten Rang der meist beleidigten Teams. Seit dem Abstieg scheint sich aber der Tenor etwas gewandelt zu haben.

Wenig überraschend: Der FC Bayern München und Borussia Dortmund ziehen wie in der aktuellen Tabelle auch einsam ihre Kreise. Mit 251.750 Beiträgen zu den Münchnern und 221.480 Beiträgen zu den Borussen sind sie die meist diskutiertesten Teams im sozialen Netzwerk.

"Scheiße" ist beliebtestes Schimpfwort

Der FC Bayern München ist in den sozialen Netzwerken ein heiß diskutiertes Thema.
Der FC Bayern München ist in den sozialen Netzwerken ein heiß diskutiertes Thema.  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

"Mit 20 Prozent ist 'scheisse' das beliebteste Wort unter den Fans, um ihren negativen Emotionen freien Lauf zu lassen", heißt es in der Meldung weiter. Weiterhin beliebt aber wenig einfallsreich sind die Worte "dumm", "Arsch", "schlecht" und "blöd".

Weiterhin spannend: Auch die aktuelle Corona-Pandemie wurde in die Analyse mit einbegriffen.

Besonders der VfL Wolfsburg und wieder der Rekordmeister müssen sich besonders häufig mit Beleidigungen im Zusammenhang mit der angespannten Situation ärgern.

Elfer-Krimi versetzt RB in Ekstase! Leipzig bezwingt SC Freiburg in Unterzahl
RB Leipzig Elfer-Krimi versetzt RB in Ekstase! Leipzig bezwingt SC Freiburg in Unterzahl

Wie genau die Informationsplattform bei ihrer Recherche vorgegangen ist, lässt sich auf der Website nachschlagen.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: