Barcelona hat angeklopft: Will RB Leipzigs Dani Olmo um jeden Preis zurück nach Spanien?

Leipzig - Braut sich da ein nächster Unruheherd zusammen? Olympia-Rückkehrer Dani Olmo (23) wollte wohl RB Leipzig Richtung spanischer Sonne verlassen.

RB Leipzigs Dani Olmo (23) wurde vom FC Barcelona wohl stark umworben. Und er soll alles andere als abgeneigt von einem Wechsel gewesen sein.
RB Leipzigs Dani Olmo (23) wurde vom FC Barcelona wohl stark umworben. Und er soll alles andere als abgeneigt von einem Wechsel gewesen sein.  © Picture Point / Roger Petzsche

Das geht zumindest aus einem Bericht der "Mundo Deportivo" hervor. Demnach habe der FC Barcelona am letzten Tag des offenen Transferfensters versucht, den Nationalspieler von den Sachsen abzuwerben.

Und Olmo selbst soll dem Wechsel alles andere als im Weg gestanden haben. Demnach wäre der Spanier aufgrund der prekären finanziellen Situation der Katalanen sogar bereit gewesen, für ein geringes Grundgehalt zu arbeiten.

Laut dem Bericht wären dem 23-Jährigen die Formalitäten sowieso aber nicht ganz so wichtig gewesen. Viel mehr habe an erster Stelle gestanden, in Zukunft wieder für seinen alten Verein, der ihn in der Jugend massiv gefördert hatte, aufzulaufen.

RB-Leipzig-Kapitän Gulacsi sieht Fans gegen Brügge als Faktor
RB Leipzig RB-Leipzig-Kapitän Gulacsi sieht Fans gegen Brügge als Faktor

Möglich also, dass die Blaugrana im Winter eine nächste Offerte starten. Olmos Preisschild ist allerdings nicht klein: Mindestens 80 Millionen Euro müsste ein Verein auf den Tisch legen, damit die RB-Bosse schwach werden könnten.

Kaum vorstellbar, dass sich der verschuldete Klub der La Liga diese immense Summe leisten kann. Weiterhin plant Jesse Marsch (47, der Trainer des Bundesliga-Vizemeisters aus Sachsen) fest mit dem Mittelfeldakteur.

Nach dem Abgang von Kapitän Marcel Sabitzer (27) zum FC Bayern München ist im offensiven Mittelfeld kein Überangebot mehr vorhanden, auch wenn man die erzielten Einnahmen direkt in den Wechsel von Ilaix Moriba (18) reinvestiert hat.

In dieser Saison konnte Olmo jedenfalls noch nicht zeigen, wie wichtig er für die Sachsen sein kann. Nach einer starken Europameisterschaft holte er auch mit seinen Mannschaftskollegen bei Olympia die Silbermedaille. Ein Geheimnis daraus, wie eng verbunden er seinem Heimatland ist, hat er nie gemacht.

Auch für die Champions League hatte sich der flinke Ballkünstler eine spanische Mannschaft als Gegner gewünscht. Mit Paris Saint-Germain und Manchester City dürfte er allerdings auch zufrieden sein.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: