Konkurrenz aus der Bundesliga: Verliert RB Leipzig Patrik Schick?

Leipzig - Es ist kein großes Geheimnis, dass RB Leipzig Patrik Schick (24) gern in Sachsen behalten wollen würde. Auch der Stürmer scheint sich bei den Roten Bullen sehr wohl zu fühlen.

Patrik Schick (r.) fühlt sich in der Bundesliga offenbar wohl. Für Leipzig schoss er zehn Tore in 22 Bundesligaspielen.
Patrik Schick (r.) fühlt sich in der Bundesliga offenbar wohl. Für Leipzig schoss er zehn Tore in 22 Bundesligaspielen.  © Ina Fassbender/AFP/POOL/dpa

Dennoch ist die geforderte Ablösesumme von 20 Millionen Euro von AS Rom, bei denen Schick noch unter Vertrag steht, ein dickes Brett, an dem selbst Leipzig dank der Corona-Krise nicht so einfach bohren kann.

Dem Vernehmen nach wolle man sich lieber auf ein weiteres Leihgeschäft einigen. Das passt den Römern scheinbar aber nicht. Und genau aus diesem Dilemma scheint sich jetzt ein weiterer Klub einen Vorteil ziehen zu wollen.

Wie "Bild" berichtet, ist Bayer Leverkusen offenbar ziemlich scharf auf den Tschechen. Bereits im vergangenen Sommer habe man sich mit dem 24-Jährigen beschäftigt. Ein Tauschgeschäft platzte offenbar jedoch.

Nun soll es mit einer Verpflichtung klappen. Ein wahrscheinlicher Havertz-Verkauf und der Erlös aus der Abgabe des wechselwilligen Lucas Alario (27) würde das benötigte Kleingeld ziemlich sicher in die Kassen spülen.

Schick selbst scheint sich sicher zu sein, nicht zurück nach Italien zu wollen. Ein Verbleib in der Bundesliga scheint klar - am Ende könnte es wirklich darum gehen, welcher Klub die Forderungen von AS Rom am besten erfüllt.

Titelfoto: Ina Fassbender/AFP/POOL/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0