"Deadline Day"-Transfer perfekt: RB Leipzig holt Justin Kluivert

Leipzig - Es ist wieder "Deadline Day"-Time! Am heutigen Montagabend endet das Sommer-Transferfenster. Erfahrungsgemäß wird sich in den letzten Stunden noch einiges ergeben - so wohl auch bei RB Leipzig.  

Justin Kluivert (19, r.), hier gegen Gladbachs Oscar Wendt in der Europa-League-Gruppenphase, soll RB Leipzig verstärken.
Justin Kluivert (19, r.), hier gegen Gladbachs Oscar Wendt in der Europa-League-Gruppenphase, soll RB Leipzig verstärken.  © Federico Gambarini/dpa

Der aktuelle Bundesliga-Tabellenführer sucht vor allem für die linke offensive Außenbahn noch einen Spieler, der die Stammkräfte angesichts von drei Wettbewerben unterstützen soll.

Als heißester Kandidat gilt seit Sonntag Justin Kluivert (19) vom AS Rom (TAG24 berichtete). Der Sohn des einstigen niederländischen Nationalspielers Patrick Kluivert (44) soll auf Leihbasis zu den Sachsen übersiedeln und jene Lücke schließen, die sich durch den Abgang von Ademola Lookman (22) zum FC Fulham - ebenfalls per Leihe - ergeben hat. 

Ob der Deal über die Bühne geht und ob sich RB eine mögliche Kaufoption sichern kann, werden die nächsten Stunden zeigen.

Da Kluivert offenbar jetzt ganz oben auf der Wunschliste steht, ist Thomas Lemar (24) intern mindestens eine Stelle nach unten gerutscht. 

Der französische Außenstürmer von Atletico Madrid soll jetzt vielmehr zum FC Porto nach Portugal ausgeliehen werden. Das zumindest berichtet die spanische Zeitung "AS". 

RB Leipzig am "Deadline Day": Keine Abgänge mehr

Trainer Julian Nagelsmann (33) würde sich zwar über einen schnellen offensiven Flügelspieler freuen, will aber auch nicht irgendeinen Kicker dazubekommen, der letztlich nicht die Eigenschaften besitzt, die er sich wünscht.

Angesichts der "sehr vielen Spiele bis zum Winter" und der praktisch ausbleibenden Winterpause mit dem Rückrunden-Auftakt direkt am ersten Januar-Wochenende sind Abgänge faktisch nicht mehr möglich.

TAG24 hält Euch auf dem Laufenden. 

UPDATE, 10.05 Uhr: Justin Kluivert beim Medizincheck in Leipzig

Bereits seit Sonntagabend weilt Justin Kluivert in Leipzig. Nach einer Übernachtung im Pentahotel ging es für den 19-Jährigen am Vormittag zum Medizincheck, wie BILD-Aufnahmen zeigen. Der Deal steht kurz bevor. 

Es geht um eine einjährige Leihe mit einer anschließenden Kaufoption, die laut italienischen Medien bei 15 bis 20 Millionen Euro im Sommer 2021 liegen soll.

UPDATE, 17.55 Uhr: Justin Kluivert für ein Jahr zur Leihe bei RB Leipzig

Justin Kluivert (21) wird von den Roten Bullen für ein Jahr ausgeliehen.
Justin Kluivert (21) wird von den Roten Bullen für ein Jahr ausgeliehen.  © RB Leipzig

Wie RB Leipzig am Montagnachmittag verkündete, werden sie den 21-jährigen Mittelfeldspieler Justin Kluivert für ein Jahr von der AS Roma ausleihen. Er erhält die Rückennummer 21.

"Wir freuen uns, dass wir mit Justin Kluivert einen jungen und sehr talentierten Spieler zu RB Leipzig holen konnten und können so am letzten Tag des Transferfensters auf eine erfolgreich umgesetzte Kaderplanung zurückblicken", so RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff.

Und auch der Sohn der Barca-Legende Patrick Kluivert (44) freut sich über die Entwicklung: "Ich bin froh, dass es mit dem Wechsel zu RB Leipzig geklappt hat. RB Leipzig hat mir in den guten Gesprächen aufgezeigt, dass der Wechsel hierhin ideal ist, um mich weiterzuentwickeln, den sprichwörtlichen nächsten Schritt zu machen und der Mannschaft so zu helfen."

Laut Medienberichten habe RB Leipzig für Kluivert eine Leihgebühr von rund einer Million Euro bezahlt und sich außerdem eine Kaufoption gesichert.

Titelfoto: RB Leipzig

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0