Doch nicht Lemar? RB Leipzig offenbar an Kluivert dran

Leipzig - Auf der Suche nach einem Außenstürmer ist RB Leipzig offenbar in Italien fündig geworden.

Bis zum Transferschluss am Montag müsste der mögliche Wechsel von Kluivert fix sein.
Bis zum Transferschluss am Montag müsste der mögliche Wechsel von Kluivert fix sein.  © ZUMA Press/dpa

Die Roten Bullen sollen ein Angebot für Justin Kluivert von der AS Rom abgegeben haben. Es sei eine Leihe geplant, berichtete Sky-Transferexperte Max Bielefeld am Sonntagmittag.

Der 21-jährige Niederländer spulte in den letzten beiden Jahren seit seinem Wechsel von Ajax Amsterdam nach Rom zwar jeweils über 30 Pflichtspiele ab, unangefochtener Stammspieler wurde das junge Talent aber nie.

Nach den Verpflichtungen von Pedro (33, von Chelsea) und Carles Peréz (22, von Barcelona) zur aktuellen Saison sind Kluiverts Einsatzchancen beim Europa-League-Starter weiter gesunken. 

Justin ist der Sohn von Barca-Legende Patrick Kluivert (44), der bei den Spaniern mittlerweile die Nachwuchsabteilung leitet. Zuletzt war RB Leipzig auch mit Thomas Lemar (24) von Atletico Madrid in Verbindung gebracht worden. 

Nach dem Abgang von Ademola Lookman (22) zum FC Fulham und angesichts des eng getakteten Terminkalenders in drei Wettbewerben wollen sich die Sachsen auf der Außenposition noch verstärken. 

Das Transferfenster schließt am morgigen Montag um 18 Uhr. Bis dahin müssen alle Wechsel abgeschlossen sein.

Titelfoto: ZUMA Press/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0