Endlich fix! RB Leipzig holt Werner-Ersatz aus Salzburg

Leipzig - RB Leipzig ist auf der Suche nach einem Ersatz für Timo Werner (24) fündig geworden. Die Sachsen haben Hee-chan Hwang (24) von Schwesterklub Red Bull Salzburg verpflichtet.

Hee-chan Hwang (24) wechselt von Salzburg nach Leipzig.
Hee-chan Hwang (24) wechselt von Salzburg nach Leipzig.  © Georg Hochmuth/APA/dpa

Wie die Roten Bullen am Donnerstagnachmittag mitteilten, unterschrieb der 32-fache südkoreanische Nationalstürmer einen Fünfjahresvertrag bis Sommer 2025 und erhält Werners Nummer 11.

Hwang soll für eine feste Ablöse von neun Millionen Euro an die Pleiße kommen, aufgrund erfolgsabhängiger Boni könnten noch fünf weitere dazukommen.

In der noch laufenden Saison in Österreich kommt der 1,77 Meter große Angreifer auf 40 Einsätze mit 16 Toren und 22 Vorlagen. 

"Wir konnten mit Hee-chan Hwang einen Spieler verpflichten, der perfekt in unser Anforderungsprofil passt", sagte Sportdirektor Markus Krösche (39). 

"Er kann im Angriff jede Position spielen, über die Außenbahnen kommen oder als zentrale Spitze agieren. Er macht unsere Offensive mit seiner Schnelligkeit und Wendigkeit noch flexibler. Hee-chan Hwang hat eine großartige Saison in Österreich gespielt, sowohl als Torjäger und Vorbereiter geglänzt und vor allem auch in der Champions League überzeugt."

Werner-Ersatz Hee-chan Hwang: "Möglichst viele Tore beitragen"

Auch der Südkoreaner freut sich schon auf Leipzig: 

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei RB Leipzig und auf die Fußball-Bundesliga. Ich komme zu einem jungen Verein mit ehrgeizigen Zielen und einem erfolgshungrigen Team. Das passt genauso zu mir wie der offensive Spielstil. Der Schritt nach Leipzig ist für mich die nächste wichtige Entwicklungsstufe als Fußball-Profi. Ich möchte mithelfen, dass die Mannschaft so erfolgreich bleibt und dazu natürlich mit möglichst vielen Toren beitragen."

Für Hwang ist es nicht die erste Station in Deutschland. In der Saison 2018/19 kickte er auf Leihbasis beim Hamburger SV, wurde aber wieder von Verletzungen zurückgeworfen, wodurch sein Marktwert um zwei Drittel schmolz. Diesen konnte er in der jetzigen Spielzeit, auch nach dem Abgang von Erling Haaland (19, BVB) aber wieder hochschrauben.

Titelfoto: Georg Hochmuth/APA/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0