Endlich fix: RB Leipzig verpflichtet Alexander Sörloth

Leipzig - Nach einigen Verzögerungen hat RB Leipzig die Verpflichtung des norwegischen Nationalstürmers Alexander Sörloth perfekt gemacht.

Für eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro wanderte Sörloth nach Leipzig. (Archiv)
Für eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro wanderte Sörloth nach Leipzig. (Archiv)  © Marius Simensen/Bildbyran via ZUMA Press/dpa

 Der 24-Jährige unterschrieb am Dienstag beim Champions-League-Halbfinalisten einen Vertrag bis 2025. Dafür zahlt der Fußball-Bundesligist dem Vernehmen nach rund 20 Millionen Euro Ablöse plus zwei Millionen Euro Bonuszahlungen. 

Diese Summe muss sich Premier-League-Club Crystal Palace wohl mit Trabzonspor teilen, wohin Sörloth zuletzt ausgeliehen war.

"Der Offensiv-Fußball, den Julian Nagelsmann spielen lässt, passt ideal zu meinem Spielstil. Ich freue mich auf die Herausforderung in der Bundesliga und den gemeinsamen Weg in der Königsklasse", sagte Sörloth in einer RB-Mitteilung. 

"Alexander bringt alle Fähigkeiten mit, die für unseren Fußball wichtig sind", betonte Sportdirektor Markus Krösche.


RB Leipzig verkündet via Social Media die Verpflichtung von Alexander Sörloth

Unterstützung für den Sturm: Sörloth soll für Tore sorgen

Der kantige und schnelle Sörloth ist mit 1,94 Meter genauso groß wie sein norwegischer Nationalmannschaft-Kollege Erling Haaland von Borussia Dortmund. 

Der gebürtige Trondheimer soll im Zusammenspiel mit dem Südkoreaner Hee-chan Hwang und dem Dänen Yussuf Poulsen die 28-Tore-Bilanz des zum FC Chelsea abgewanderten Timo Werner sowie des zu Bayer Leverkusen gewechselten Patrik Schick auffangen. 

In der Vorsaison erzielte der 90-Kilo-Mann in 34 Spielen für Trabzonspor 24 Tore und gab zudem neun Vorlagen.

Titelfoto: Marius Simensen/Bildbyran via ZUMA Press/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0