Gespräche laufen! RB Leipzig will zum Saisonstart wieder vor den Fans spielen

Leipzig - RB Leipzig will zum Start der Fußball-Bundesliga am 20. September gegen den 1. FSV Mainz 05 vor Zuschauern in der Red Bull-Arena spielen.

Geht es nach RB Leipzig, so sitzen zum Saisonstart wieder Zuschauer in der Red Bull-Arena.
Geht es nach RB Leipzig, so sitzen zum Saisonstart wieder Zuschauer in der Red Bull-Arena.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Wie Bild berichtet, ist der Verein mit dem Gesundheitsamt der Stadt Leipzig im Gespräch, um rund 8000 Fans ins Stadion lassen zu können. 

"Die aktuelle Rechtslage verbietet bei uns - Stand jetzt - keineswegs Spiele mit Zuschauern. Das kann sich täglich ändern und wird kurzfristig abgeklärt. Für eine absolute Zahl ist es aktuell noch zu früh", zitiert die Zeitung den Leipziger Stadtsprecher Matthias Hasberg.

Die ab 1. September geltende neue Coronaschutzverordnung des Freistaates Sachsen erlaubt Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern bei Vorlage eines entsprechenden Hygienekonzeptes und der Einhaltung von Schutzbestimmungen. 

Zudem darf die Zahl der Neuinfektionen 20 pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen nicht übersteigen. 

In Leipzig liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert nach Zeitungsangaben bei 4,6.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0