Fall Adeyemi für RB Leipzig vom Tisch? Neuer Klub macht auch BVB Konkurrenz

Leipzig - Kaum eine Woche vergeht, ohne dass FC Red Bull Salzburgs Karim Adeyemi (19) nicht in der Gerüchteküche auftaucht. Schwesterklub RB Leipzig bekundete zuletzt Interesse am Nationalspieler. Aktuell sieht es aber danach aus, als würden die Sachsen leer ausgehen.

Karim Adeyemi (19) wird inzwischen von halb Europa gejagt. Noch weiß keiner, wohin es den 19-Jährigen ziehen wird.
Karim Adeyemi (19) wird inzwischen von halb Europa gejagt. Noch weiß keiner, wohin es den 19-Jährigen ziehen wird.  © Tom Weller/dpa

Denn nach Informationen von "Sky" würde sich Ligakonkurrent Borussia Dortmund bei einem möglichen Adeyemi-Wechsel in die Bundesliga klar in der "Pole-Position" befinden. Anscheinend bereiten sich die Borussen damit auf einen möglichen Abgang von Erling Haaland (21) vor, der vor einiger Zeit ebenfalls den Weg von Österreich zu den Schwarz-Gelben wählte.

Allerdings ist die Liste der Mitbewerber inzwischen gigantisch. Neu auf den Adeyemi-Zug aufgesprungen ist anscheinend der stark strauchelnde FC Barcelona, der angeblich 40 Millionen Euro für den Stürmer auf den Tisch blättern möchte.

Demnach habe es in den vergangenen Tagen ein Treffen zwischen Beratern des Spielers und den Katalanen gegeben. Für die Spanier soll die Offensivkraft ein Puzzleteil einer neuen Ära werden, die den großen Verein aus der Krise führen soll.

RB Leipzigs Yussuf Poulsen packt aus: "Wäre lieber anonym und Familienvater!"
RB Leipzig RB Leipzigs Yussuf Poulsen packt aus: "Wäre lieber anonym und Familienvater!"

Doch wie schon bei Leipzigs Dani Olmo (23), der ebenfalls heftig von seinem alten Heimatklub umworben wird, bleibt die Frage: Woher soll das Geld kommen? Barcelonas neuer Coach Xavi (41) bestätigte zuletzt bereits, dass die Kassen leer seien.

Den 19-Jährigen selbst lässt der ganze Trubel offenbar kalt. Erst am Montag wurde er bei einer Fan-Abstimmung zum Golden Boy 2021 gekürt. Die offizielle Wahl konnte allerdings Pedri (18) vom FC Barcelona für sich entscheiden.

Für RB Leipzig bedeutet die aktuelle Kursrichtung in jedem Fall, dass man sich wohl nach einem anderen Angreifer umschauen müsste, sollte Andre Silva (26) weiterhin nicht zünden.

Bis zum nächsten Sommer kann aber auf der anderen Seite noch sehr viel passieren. Vielleicht steht Adeyemi dann auch in der kommenden Saison "Rot-Weiß" weiterhin gut.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig: