Geringe Inzidenz: RB Leipzig darf Stadion zu mehr als 50 Prozent füllen

Leipzig - Aufgrund der geringen Corona-Inzidenz in der Stadt darf RB Leipzig schon beim kommenden Heimspiel der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Bochum am Samstag wieder mehr Zuschauer ins Stadion lassen.

Am Samstag dürfen zum RB Leipzig-Spiel wieder mehr Zuschauer ins Stadion gelassen werden.
Am Samstag dürfen zum RB Leipzig-Spiel wieder mehr Zuschauer ins Stadion gelassen werden.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Das ergab sich nach dpa-Informationen am Montag aus Gesprächen zwischen Club und Gesundheitsamt und ist zudem durch die aktuelle Corona-Verordnung Sachsens gedeckt.

In Leipzig liegt die Inzidenz seit mehreren Tagen unter 35, so dass der Verein nicht mehr an die Kapazitätsgrenze von 50 Prozent Auslastung beziehungsweise maximal 25.000 Zuschauern gebunden ist.

Am vergangenen Samstag durfte RB nur 23.500 Fans ins Stadion lassen, dessen Fassungsvermögen nach dem Umbau 47.000 Zuschauer beträgt. Wie viele es gegen Bochum sein dürfen, ist aktuell noch unklar.

Leipzig könnte die Grenze von 23.500 Zuschauern bereits beim Champions-League-Spiel am Dienstag gegen den FC Brügge überschreiten, sieht aufgrund der Kurzfristigkeit davon jedoch ab.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig: