Auslosung der Champions League! Diese Gegner drohen deutschen Teams

Genf - Am heutigen Donnerstag (17 Uhr) wird die Gruppenphase der Champions League ausgelost - ausnahmsweise nicht in Nyon, sondern in Genf. Der letztjährige Halbfinalist RB Leipzig wird erstmals in Topf 3 zu finden sein, Titelverteidiger FC Bayern München im ersten, Vizemeister Borussia Dortmund im zweiten und der Vorjahres-Vierte Borussia Mönchengladbach im letzten. 

Kann der FC Bayern den Henkelpott erneut holen?
Kann der FC Bayern den Henkelpott erneut holen?  © Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpa

Erst am späten Mittwochabend hatten sich mit dem FC Salzburg, dem FC Midtjylland (Dänemark) und FK Krasnodar aus Russland die letzten drei Teams die verbliebenen Tickets für die Gruppenphase in ihren Playoff-Rückspielen gesichert. 

Vor der Auslosung ergeben sich folgende vier Lostöpfe:

TOPF 1:

  • FC Bayern München
  • FC Sevilla
  • Real Madrid
  • FC Liverpool
  • Juventus Turin
  • Paris Saint-Germain
  • Zenit St. Petersburg
  • FC Porto

TOPF 2:

  • FC Barcelona
  • Atletico Madrid
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Schachtar Donezk
  • Borussia Dortmund
  • FC Chelsea
  • Ajax Amsterdam
Wird Robert Lewandowski mit dem FC Bayern wieder Champions-League-Sieger?
Wird Robert Lewandowski mit dem FC Bayern wieder Champions-League-Sieger?  © Franck Fife/pool AFP via AP/dpa

TOPF 3:

  • Dynamo Kiew
  • FC Salzburg
  • RB Leipzig
  • Inter Mailand
  • Olympiakos Piräus
  • Lazio Rom
  • FK Krasnodar
  • Atalanta Bergamo

TOPF 4:

  • Lokomotive Moskau
  • Olympique Marseille
  • FC Brügge
  • Borussia Mönchengladbach
  • Istanbul Basaksehir
  • FC Midtjylland
  • Stade Rennes 
  • Ferencvaros Budapest

Champions-League-Auslosung: Die schwerst- und leichtmöglichsten Gruppen der deutschen Vereine

Erling Haaland wird motiviert sein, seinen BVB weiterzubringen als nur ins Achtelfinale, wie 2019/20.
Erling Haaland wird motiviert sein, seinen BVB weiterzubringen als nur ins Achtelfinale, wie 2019/20.  © Thibault Camus/AP/dpa

Dem FC Bayern droht im schlimmsten Fall eine Gruppe mit dem FC Barcelona, Inter Mailand und Olympique Marseille. Aber auch auf Atletico Madrid oder die Manchester-Klubs City oder United könnte der Titelverteidiger treffen. Eine leichte Konstellation würden Partien gegen Ajax Amsterdam, Lazio Rom und Ferencvaros Budapest bedeuten.

Der BVB könnte auf den FC Liverpool, Inter Mailand und Olympique Marseille treffen, aber auch "nur" auf den FC Porto, Dynamo Kiew und Ferencvaros Budapest. 

Für die Roten Bullen, die in der dritten Königsklassen-Auslosung erstmals im dritten Topf sind, könnte es gegen Real Madrid, Manchester City und Olympique Marseille gehen. Aber auch eine Gruppe mit dem FC Liverpool, dem FC Barcelona und dem belgischen Champion FC Brügge ist möglich. 

Im besten Fall geht es z.B. wieder gegen Zenit St. Petersburg sowie gegen Ajax Amsterdam und den FC Midtjylland. Ein Duell gegen Ex-Spieler Timo Werner (24) und dem FC Chelsea ist auch drin, eines gegen Salzburg aber nicht.

Als Vertreter des vierten Topfes drohen Gladbach die härtesten Brocken: der FC Liverpool, der FC Barcelona und Inter Mailand könnten es werden. Mit etwas Glück kommen aber "nur" Zenit St. Petersburg, Ajax Amsterdam und FK Krasnodar in den Borussia-Park.  

Emil Forsberg von RB Leipzig hat mit dem Klub große Ziele.
Emil Forsberg von RB Leipzig hat mit dem Klub große Ziele.  © Picture Point/Roger Petzsche
Gladbachs Marcus Thuram dürfte ebenfalls gespannt sein.
Gladbachs Marcus Thuram dürfte ebenfalls gespannt sein.  © Ronald Wittek/epa/Pool/dpa

Fest steht vor der Auslosung nur: Die deutschen Vertreter werden in der Gruppenphase nicht auf einen Bundesligisten treffen und auch nicht auf ein Team aus dem eigenen Lostopf.

Titelfoto: Bildmontage: Franck Fife/pool AFP via AP/dpa, Thibault Camus/AP/dpa, Picture Point/Roger Petzsche, Ronald Wittek/epa/Pool/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0