Keine Lust auf Bundesliga: Wird Brobbey für RB Leipzig zum Problemspieler?

Leipzig - Das könnte ein böses Ende nehmen! Wie es scheint, ist RB Leipzigs Neuzugang Brian Brobbey (19) nicht gerade scharf darauf, für seinen neuen Arbeitgeber aufzulaufen.

Brian Brobbey (19) soll für RB Leipzig im Sturm für Torgefahr sorgen. Anscheinend hat der 19-Jährige aber da nicht so richtig Lust darauf.
Brian Brobbey (19) soll für RB Leipzig im Sturm für Torgefahr sorgen. Anscheinend hat der 19-Jährige aber da nicht so richtig Lust darauf.  © IMAGO / ANP

Zumindest bekommt man diesen Eindruck, wenn man sich seine Aussagen, die er dem "ELF Voetbal"-Magazin gegeben hat, genauer anschaut.

"Ich habe noch keine Wohnung, ich habe noch keinen Deutschunterricht begonnen, ich muss noch die Spieler treffen und ich habe die Bundesliga in den letzten Wochen nicht besonders betrachtet. Ich schaue diesen Wettbewerb kaum an", so der 19-Jährige, der seine Zukunft offenbar in anderen Ligen sieht:

"Meine Agenten hielten Leipzig für den besten Schritt. England oder Spanien sind immer möglich."

RB Leipzigs EM-Held Forsberg: Emil geknickt im Trainingslager eingetroffen
RB Leipzig RB Leipzigs EM-Held Forsberg: Emil geknickt im Trainingslager eingetroffen

Eine Liebesbekundung zu den Sachsen klingt in jedem Fall anders. Fakt ist: Seit Wochen ist klar, dass der Niederländer alles andere als glücklich darüber ist, dass Julian Nagelsmann (33) zum FC Bayern München abgewandert ist.

"Julian Nagelsmann ist ein junger und sehr guter Trainer, von dem ich noch viel lernen kann", hatte Brobbey bei der Vertragsunterzeichnung gesagt.

Offenbar war der 19-Jährige erpicht darauf, sich unter seinem vermeintlich neuen Coach weiterentwickeln zu können. Unter Jesse Marsch (47) sieht er diesen Entwicklungsschritt anscheinend nicht.

Ajax Amsterdam wollte Brobbey von RB Leipzig zurückholen

Schon im Mai wurden Stimmen lauter, dass Ajax Amsterdam eine Chance wittere, Brobbey doch nicht abgeben zu müssen. Eine Rückholaktion, die laut einem Bericht sogar von Ajax-Trainer Erik ten Hag (51) initiiert wurde, verlief sich aber offenbar im Sand.

Florian Scholz, Kaufmännischer Leiter Sport gegenüber "Bild": "Wir sind sehr froh, dass Brian bei uns unterschrieben hat und im Sommer zu uns kommt. Wir stehen im Austausch mit ihm und bereiten die Saison mit ihm vor. Alles andere ist kein Thema für uns."

Trotzdem: Es herrscht Unruhe im Vorfeld des Trainingsstarts am 5. Juli. Bleibt zu hoffen, dass Brobbey doch noch Lust auf die Bundesliga bekommt.

Titelfoto: IMAGO / ANP

Mehr zum Thema RB Leipzig: