Nach Nagelsmann-Wechsel zu Bayern: Kommt Brobbey nun doch nicht zu RB Leipzig?

Leipzig - Julian Nagelsmann (33) ist ab der kommenden Sommer Trainer des FC Bayern München. Möglicherweise ist das für Stürmer Brian Brobbey (19) ein Grund, doch nicht zu RB Leipzig zu wechseln.

Brian Brobbey (19) kickt ab kommendem Sommer bei RB Leipzig – oder doch nicht?
Brian Brobbey (19) kickt ab kommendem Sommer bei RB Leipzig – oder doch nicht?  © IMAGO / ANP

Mitte März war bestätigt worden, dass das 19-jährige Sturmtalent nach der sich dem Ende neigenden Bundesligasaison ablösefrei von Ajax Amsterdam nach Leipzig kommen wird, er erhielt einen Vertrag bis 2025.

Wie das niederländische Fußballmagazin Voetbal International nun berichtete, soll der junge Niederländer seinen geschlossenen Vertrag wieder auflösen wollen – offenbar, weil Nagelsmann ab Juli nicht mehr in Leipzig weilen wird. Er soll einer der wesentlichen Gründe für Brobbeys Entscheidung für RB Leipzig gewesen sein.

"Julian Nagelsmann ist ein junger und sehr guter Trainer, von dem ich noch viel lernen kann", hatte Brobbey sich bei der Vertragsunterzeichnung begeistert über seinen vermeintlichen neuen Coach gezeigt.

Keine Lust auf Bundesliga: Wird Brobbey für RB Leipzig zum Problemspieler?
RB Leipzig Keine Lust auf Bundesliga: Wird Brobbey für RB Leipzig zum Problemspieler?

Dieser hatte Ende April verkündet, nach der Saison die Bayern trainieren zu wollen und wird Leipzig verlassen. Neuer Trainer bei RB wird Jesse Marsch (47), der soeben die zweite Saison hintereinander mit Red Bull Salzburg die österreichische Meisterschaft und den Pokal klargemacht hatte.

Wird RB Leipzig einer Vertragsauflösung zustimmen?

Laut dem Bericht hat auch Ajax-Trainer Erik ten Hag (51) bestätigt, dass Sportdirektor Marc Overmars (48) derzeit um eine Rückholaktion des jungen Stürmers bemüht ist. "Ich würde das gut finden, ja. Ich habe mit Marc gesprochen, der daran arbeitet", wird der 51-Jährige zitiert.

Fraglich ist dennoch, ob das so einfach möglich ist und RB sich überhaupt auf einen solchen Deal einlassen würde. "Er hat gerade dort unterschrieben. Ob das möglich ist, weiß ich nicht. Er ist noch nicht einmal da", so ten Hag.

Dass Ajax Brobbey vielleicht doch nicht einfach ziehen lassen sollte, fällt dem Klub reichlich spät ein. Seit seinem Debüt für die erste Mannschaft hat der 19-Jährige elf Ligapartien für den niederländischen Meister bestritten und drei Tore erzielt, doch mit einem langfristigen Vertrag wurde er dennoch nicht ausgestattet.

Titelfoto: IMAGO / ANP

Mehr zum Thema RB Leipzig: