Nach Trainer-Hammer beim FCB: Verlässt Nagelsmann RB Leipzig nun doch?

Leipzig - Es war wie ein Paukenschlag am Samstag nach der Bundesliga-Partie des FC Bayern München beim VfL Wolfsburg! Hansi Flick (56) will den Rekordmeister im Sommer verlassen, hat um seine Freigabe gebeten. Was bedeutet das jetzt für RB Leipzig und Julian Nagelsmann (33)?

Wird Julian Nagelsmann (l., 33) Hansi Flick (56) beim FC Bayern München beerben? (Archivbild)
Wird Julian Nagelsmann (l., 33) Hansi Flick (56) beim FC Bayern München beerben? (Archivbild)  © Matthias Balk/dpa

Seit Wochen kursierten die wildesten Vermutungen, wer für die Münchner als Trainer infrage kommen könnte, sollte Flick seinen Job an den Nagel hängen wollen.

Dass auch der Name Nagelsmann auf dem Zettel der Bayern stehen soll, ist kein Geheimnis. Lothar Matthäus (60) hatte die Gerüchteküche zu Beginn der Woche erneut ordentlich angeheizt, Nagelsmann dementierte vehement.

Doch jetzt hat sich die Lage drastisch verändert und wieder steht der Name des 33-Jährigen im Raum.

Wie die unabhängige Nachrichten-Webseite "RBlive" berichtete, haben die Bayern nach wie vor Interesse am Leipzig-Coach, dessen Vertrag in der Messestadt jedoch noch bis 2023 läuft. Eine Ausstiegsklausel gibt es nicht.

"Julian hat bei uns einen langfristigen Vertrag. Er fühlt sich wohl hier und konzentriert sich voll auf Leipzig", beruhigte RB-Sportdirektor Markus Krösche (40) das Fan-Herz während der Partie gegen die TSG Hoffenheim am Freitagabend ein wenig.

Dennoch dürfen wir sicher gespannt sein, inwiefern Flicks Entscheidung die Karten im Trainer-Poker neu mischt.

UPDATE, 14.50 Uhr:

Während der Spieltags-Pressekonferenz am Sonntagnachmittag äußerte sich Nagelsmann nun erneut zur Flick-Nachfolge, vermied aber ein klares Bekenntnis zu RB Leipzig. "Es gibt keinen neuen Stand. Es gibt und gab keine Gespräche und auch kein Angebot", so der 33-Jährige.

Er habe in der Vergangenheit mehrfach auf seinen bis 2023 laufenden Vertrag hingewiesen und darauf, dass er nicht vorhabe, einen Krieg mit seinem derzeitigen Klub anzufangen.

Weitere Informationen dazu findet Ihr im aktuellen TAG24-Artikel.

UPDATE, 19.50 Uhr:

Julian Nagelsmann würde bei einem Wechsel zu den Bayern vermutlich alle Rekorde brechen! Wie die "Bild" mittlerweile berichtete, könnten die Dienste des 33-Jährigen die Münchner satte 20 Millionen Euro Ablöse kosten. Eine Summe, die bislang noch kein Verein bereit war, für einen Trainer zu zahlen.

Nagelsmann war 2019 für fünf Millionen Euro nach Leipzig gekommen. Nur Borussia Mönchengladbach blättert mit 7,5 Millionen für den ab kommender Saison verpflichteten Adi Hütter (51) von Eintracht Frankfurt noch mehr hin.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0