RB Leipzig auf Einkaufstour: 20 Millionen Euro für diesen 17-Jährigen?

Leipzig - Wird RB Leipzig in diesem Winter doch noch einmal auf dem Transfermarkt tätig? Nach dem Abgang von Brian Brobbey (19) ist auf der Stürmerposition eine Lücke frei geworden. Die könnte jetzt vielleicht durch Mohamed-Ali Cho (17) geschlossen werden.

Mohamed-Ali Cho (17) zählt zu den größten Talenten seines Jahrgangs.
Mohamed-Ali Cho (17) zählt zu den größten Talenten seines Jahrgangs.  © IMAGO / PanoramiC

Wie die "L'Équipe" berichtet, habe es am Dienstag bereits Verhandlungen zwischen Verantwortlichen von RB und dem französischen Erstligisten SCO Angers gegeben.

Demnach wären die Roten Bullen sogar bereit, 20 bis 25 Millionen Euro auf den Tisch zu legen, um den Angreifer noch in diesem Winter nach Sachsen zu holen.

Aktuell liegt der Marktwert von Cho bei 12 Millionen Euro. Sein französischer Verein soll aber bereits erkannt haben, was für ein riesiges Potenzial in ihm steckt und sogar auf 40 Millionen Euro Ablöse hoffen.

Buschmann verhöhnt RB Leipzigs Twitter-Aktion: "Pfiffig war das nicht!"
RB Leipzig Buschmann verhöhnt RB Leipzigs Twitter-Aktion: "Pfiffig war das nicht!"

Das bleibt wohl eher eine Wunschvorstellung, auch wenn sich die Bilanz des 17-Jährigen beeindruckend liest: Der französische U21-Nationalspieler zählt zu den größten Talenten seines Jahrgangs und kam in seiner Debütsaison in der Ligue 1 bislang 18 Mal zum Einsatz. Dabei gelangen ihm bereits zwei Treffer.

Zuletzt soll auch Borussia Dortmund Interesse gezeigt haben. Aktuell scheinen die Rasenballer allerdings die besseren Karten zu haben.

Trotzdem dürften die jüngsten Entwicklungen beim Bundesligisten dem 17-Jährigen durchaus zu denken geben. Die neu gekauften Supertalente Ilaix Moriba (18) und eben auch Brobbey kamen im vergangenen halben Jahr kaum zum Einsatz. Junge Spieler aus der eigenen Jugend wie Joscha Wosz (19) suchen eher die Flucht, weil der Sprung in den Profikader doch zu groß scheint

Zudem liegen die Sachsen mit Tabellenplatz 9 in der Bundesliga gerade weit hinter ihren Erwartungen zurück, auch wenn durch das 4:1 am Wochenende über den 1. FSV Mainz 05 ein erster Schritt Richtung Comeback gemacht wurde. Dennoch wird sich Cho wohl ganz genau überlegen, ob der Schritt nach Leipzig jetzt der richtige ist.

Titelfoto: IMAGO / PanoramiC

Mehr zum Thema RB Leipzig: