RB Leipzigs Szoboszlai: Nach Tritt in den Hintern endlich "Licht am Ende des Tunnels"

Leipzig - RB Leipzig könnte ihn im Saisonendspurt vermutlich sehr gut gebrauchen: Auch Monate nach seinem Wechsel hat Dominik Szoboszlai (20) noch keine Minute Spielzeit für seinen neuen Arbeitgeber absolvieren können.

Dominik Szoboszlai (20) laboriert seit Monaten an schweren Adduktorenproblemen. Ein Einsatz noch in dieser Saison für RB Leipzig ist fraglich.
Dominik Szoboszlai (20) laboriert seit Monaten an schweren Adduktorenproblemen. Ein Einsatz noch in dieser Saison für RB Leipzig ist fraglich.  © Barbara Gindl/APA/dpa

Kurz nach seiner Ankunft in Leipzig Anfang des Jahres musste er gleich wegen schwerer Adduktorenprobleme pausieren. Schon bei Red Bull Salzburg habe er demnach mit Schmerzmitteln spielen müssen.

Seitdem ist es erschreckend still geworden um den ungarischen Nationalspieler. Seit März ist lediglich bekannt, dass der 20-Jährige wieder leichtes Training mit Ball absolvieren kann. Eine sichere Prognose, dass Szoboszlai noch in dieser Saison auf dem Platz stehen wird, sieht anders aus.

Im Zuge seiner Vertragsverlängerung machte Mannschaftskollege Willi Orban (28) jedoch jetzt neue Hoffnung.

Der Abwehrchef würde in letzter Zeit sehr oft mit seinem Landsmann sprechen und ihm öfters auch Mal in den Hintern treten, wenn Szoboszlai aufgrund des statischen Reha-Trainings nicht ganz so motiviert sei.

"Aber es geht jetzt bergauf und ich sehe, dass er jetzt auch so ein bisschen Licht am Ende des Tunnels sieht", erklärt Orban.

Sollte sich die Verletzung aber doch noch eine Weile ziehen, wäre womöglich auch die EM für Szoboszlai gefährdet. Das möchte Orban mit seinen Tritten offenbar verhindern: "Natürlich ist es auch für mich persönlich wichtig, weil er für uns in der Nationalmannschaft ein ganz wichtiger Spieler ist. Aber natürlich kriegt er alle Zeit der Welt und ist auch in guten Händen hier bei uns."

Orban resümiert, dass Szoboszlai aber seiner Meinung nach "gute Schritte" machen würde. Bliebe also schlussendlich die leise Hoffnung, dass sich die Fans von RB Leipzig noch in dieser Spielzeit auf einen überraschenden Einsatz des 20-Jährigen freuen können. Sechs Bundesligaspiele und mindestens eine Pokalpartie blieben noch Zeit.

Titelfoto: Barbara Gindl/APA/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0