RB-Leipzig-Star räumt endlich mit Wechselgerüchten auf: "Kein Anruf aus Liverpool!"

Leipzig - In den letzten Wochen mussten sich die Fans von RB Leipzig immer größere Gedanken machen, dass die so hoch gelobte französische Innenverteidigung des aktuellen Bundesligazweiten komplett auseinanderbricht.

Ibrahima Konate (21,m.) wird offensichtlich noch länger bei RB Leipzig bleiben. Einen Anruf aus Liverpool habe es noch nicht gegeben.
Ibrahima Konate (21,m.) wird offensichtlich noch länger bei RB Leipzig bleiben. Einen Anruf aus Liverpool habe es noch nicht gegeben.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Dayot Upamecano (22) verlässt den Verein sicher im Sommer und wird künftig für den FC Bayern München auflaufen. Doch auch die Gerüchte um Landsmann Ibrahima Konate (21) wurden immer lauter.

Angeblich habe der FC Liverpool massiv großes Interesse daran, den 21-Jährigen zu verpflichten, nachdem man Upamecano leider nicht von der Insel überzeugen konnte.

Es sollen schon intensive Gespräche geführt worden sein. Konate habe sogar schon Teile des Medizinchecks absolviert.

Doch zur Freude der Bullen-Anhänger stempelte der Verteidiger inzwischen die Gerüchte als unwahr ab:

"Gerüchte gibt es im Fußball oft, und viele glauben diese sofort. Ich oder meine Berater haben keinen Anruf aus Liverpool bekommen", berichtet Konate der "Bild"-Zeitung.

Der Franzose habe noch Vertrag bis 2023 in Leipzig, den er erfüllen möchte. "Außerdem habe ich noch große Ziele mit RB Leipzig: Diese sind aktuell das bestmögliche Abschneiden in der Bundesliga, das Erreichen des Pokalfinales und die U21-EM mit Frankreich."

Krösche von Konate überzeugt

Trotz seiner immens langen Verletzungspause ist der Verein von Konate überzeugt. Zusammen mit Willi Orban (28), der kürzlich erst seinen Vertrag verlängert hat und den beiden Neuzugängen Mohamed Simakan (20) und Josko Gvardiol (19) soll der Franzose in der nächsten Saison Keeper Peter Gulacsi (30) vor Angreifern schützen.

"Er ist ein extrem wichtiger Spieler, der sehr, sehr viel Potenzial hat und wir wollen ihm helfen, sich auch noch weiterzuentwickeln. Wir spielen international, wir haben eine sehr, sehr gute Mannschaft, von daher sehe ich keinen Grund, dass er uns verlassen möchte", so RB Sportchef Markus Krösche (40) zuletzt.

Ist nur zu hoffen, dass Konate in Zukunft von größeren Blessuren verschont bleibt.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0