RB Leipzigs Nagelsmann Trainer bei Real Madrid? "Ich hatte ein gutes Gespräch"

Leipzig/Madrid - Das wäre ein spektakulärer Wechsel geworden! Wie Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig, in einem Interview bestätigte, gab es 2018 offenbar intensive Gespräche über ein Engagement bei den Königlichen aus Madrid.

Noch läuft der Vertrag von Julian Nagelsmann in Leipzig bis 2023. Was danach kommt, bleibt abzuwarten.
Noch läuft der Vertrag von Julian Nagelsmann in Leipzig bis 2023. Was danach kommt, bleibt abzuwarten.  © Uwe Anspach/dpa-Pool/dpa

Vor dem voraussichtlich am Donnerstag stattfindenden Champions-League-Match gegen Atletico (TAG24 berichtete), erzählte der 33-Jährige der "Marca", dass er auf der Liste der Spanier recht weit oben stand. 

"Ich war einer der Kandidaten und die Liste war nicht sehr lang. Am Ende war ich derjenige, der entschieden hat. Ich hatte ein gutes Gespräch mit Reals Generaldirektor José Ángel Sánchez und ich bin mit ihm übereingekommen, dass ein Wechsel zu Real noch nicht der richtige Schritt gewesen wäre."

Allerdings sei der Zug noch nicht vollständig abgefahren. Demnach könnte sich Nagelsmann offenbar gut vorstellen, das Starensemble aus Madrid zu coachen: "Wir haben uns darauf verständigt, dass wir in der Zukunft wieder sprechen können, wenn Real Madrid einen Trainer braucht - und ich verfügbar bin."

Nagelsmanns Vertrag in Leipzig läuft noch bis 2023. Bis dahin will der junge Trainer noch einiges erreichen. Historisch wäre in jedem Fall der Einzug ins Champions League Halbfinale.

Nagelsmann: "Der Markt funktioniert nach Angebot und Nachfrage. Im Moment habe ich einen Vertrag in Leipzig. Allerdings weiß man nicht, wie sich Trainer oder Klub entwickeln."

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa-Pool/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0