Wechsel zum FC Bayern? Das sagt RB Leipzigs Nagelsmann zu den Gerüchten

Leipzig - Aufatmen in Leipzig! Am Dienstagabend brachte Lothar Matthäus (60) Julian Nagelsmann (33) als zukünftigen Trainer des FC Bayern München ins Rennen. Es hätte bereits Gespräche zwischen dem Rekordmeister und dem 33-Jährigen gegeben. Doch RB Leipzigs Trainer dementierte das Gerücht inzwischen vehement.

RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann (33) räumte am Mittwoch mit den Wechselgerüchten um seine Person auf.
RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann (33) räumte am Mittwoch mit den Wechselgerüchten um seine Person auf.  © Carmen Jaspersen/dpa

"Es gab und gibt keine Gespräche, neue Informanten braucht das Land. Ich weiß nicht, woher er die Informationen hat", sagte Nagelsmann am Mittwochnachmittag auf der Pressekonferenz. "Ich feier Lothar immer noch ab, aber wie gesagt, es gab keine Gespräche."

Auch sein Trainerstab sei nicht "autark unterwegs", der Vertrag bis 2023 gelte demnach für alle.

Unwahrscheinlich also, dass sich daran im kommenden Sommer etwas ändern wird.

Grund genug gibt es für einen Wechsel sowieso nicht: Nach dem Bayern-Patzer gegen Union Berlin (1:1) sind die Leipziger wieder auf fünf Punkte heran. Sollten die Bullen am Freitagabend die TSG Hoffenheim knacken (20.30 Uhr/DAZN), wäre man zumindest zwischenzeitlich wieder auf zwei Zähler dran an den Münchnern.

"Ich will jetzt nicht auf die Euphoriebremse drücken, will aber auch nicht künstlich pushen. Es geht darum, dass wir unsere Spiele gewinnen. Ich hab nach dem Bayern-Spiel gesagt, dass die Meisterschaft weg ist, dann kann ich jetzt nicht nach dem Bremen-Spiel sagen, dass sie, nur weil Bayern nur Unentschieden gegen Union gespielt hat, plötzlich wieder zum Greifen nahe ist."

Dennoch weiß Nagelsmann, dass es historisch gesehen schon einmal gelungen ist, dass eine Mannschaft einen Fünf-Punkte-Rückstand zu diesem Zeitpunkt noch aufgeholt hat. Man wolle da sein, sollte in München Überraschendes passieren.

Damit der Heimerfolg gegen Nagelsmanns Ex-Verein klappen kann, braucht es einen möglichst kompletten Kader. Da trifft es sich gut, dass Yussuf Poulsen (26) nach seiner Verletzung ins Team zurückkehren wird. Zudem dürfte endlich bald Konrad Laimer (23) wieder zum Kader stoßen.

Titelfoto: Carmen Jaspersen/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0